PADI Advanced Training Academy in Berlin

PADI Advanced Training Academy in Berlinpadi-ata-560x233

Am 11 November 2016 war es so weit. Die erste PADI Advanced Training Academy wurde in Berlin durchgeführt.

Das Seminar fand im PADI 5 Star IDC Center „Action Sport Tauchzentrale“ statt. Diese „Top Location“ bietet neben verschiedenen Klassenzimmern auch einen Pool der direkt im Shop ist. Es sind also keine langen Wege notwendig. PADI nutzt die „Action Sport Tauchzentrale“ schon seit vielen Jahren zur Durchführung von IE´s in Berlin.

PADI Advanced Training Academy

Es war ein spannendes, lehrreiches und höchst interaktives Eintagesprogramm für PADI Instructor (und höher),, an dem immer mehr PADI Pros in gesammt Europa teilnehmen. Sie lernen neue, aktualisierte und verfeinerte Kenntnisse und Fertigkeiten, die sie dazu anregen, ihr Tauchgeschäft weiterzuentwickeln.

Das Programm wurde von Thomas Sobotta, PADI Reginal Manager für Nord-Deutschland und PADI Instructor Examiner, durchgeführt.

Die PADI Advanced Training Academy besteht aus zwei Teilen. Einem trockenen Teil, im Klassenzimmer und einem nassen Teil, im Pool. Während des Programms wurden folgende aktuelle Themen behandelt, und folgende Workshops durchgeführt:

download-2

Im “trockenen” Teil wurde folgendes gemacht

  • Die Rolle des PADI Pros in der Tauchindustrie und in Bezug auf PADI
  • Wie du deine PADI Kurse hervorhebst
  • Eine Übersicht über den neuen PADI Advanced Open Water Diver Kurs
  • Ein Überblick darüber, wie PADIs Kurse einen Taucher weiterentwickeln
  • Die Rolle von Spezialkursen in der Entwicklung eines Tauchers
  • Project AWARE Dive Against Debris (beinhaltet ein kostenloses Instructor Specialty Rating), oder andere regionale Programme
  • Es war ausreichend Zeit vorhanden um alle anderen Fragen zu beantworten und ein sehr konstruktives Brain Storming zu machen, um seinen Umsatz und seine Zertifikationszahlen zu steigern

Im “nassen” Teil wurde folgendes gemacht

  • Rettungs-Übung #7 – die richtige Technik, Ausrüstungs-Handhabung, Atemwege, Verwendung von Barrieren
  • Abwerfen von Bleigewichten im Notfall
  • Lockeres Band einer Flaschenhalterung
  • kontrollierter, schwimmender Notaufstieg
  • Fertigkeiten zur alternativen Luftversorgung
  • Wieso wir diese Übungen unterrichten, und wie wir unsere Lehrweisen dieser Fertigkeiten verbessern können
  • Auch hier gab es ausreichend Zeit um über verschiedene andere Übungen, deren „Sinn“ und die beste Durchführung zu diskutieren

Mit sowohl trockenen Segmenten als auch Segmenten im Wasser, verbessert dieses Fortbildungsprogramm das persönliche Know-how der PADI Pros, und ermöglicht den Teilnehmern, ein Netzwerk aufzubauen, neue Freundschaften zu schliessen, und voneinander zu lernen. Die Teilnahme am Programm kann zudem zu deinem Master Instructor und deiner CDTC Bewerbungen angerechnet werden.

Vielen Dank an alle Teilnehmer!

Es hat riesigen Spass gemacht und ich freue mich schon auf das nächste Jahr – wenn wir hoffentlich diesen Anlass wiederholen können.

Scuba Viva – Limmat Putzete

12496343_1016042538442875_8284473471098031717_o

Sie haben es wieder getan…!

Scuba Viva, die PADI 5 Star Tauchschule in Winterthur und Zürich, organisierte erneut die Scuba Viva – Limmat Putzete.

Der Project AWARE – Dive against Debris fand am Sonntag den 28. Februar 2016, am Seebecken Zürich, direkt beim Bellevue statt.

Es war wieder eine Organisations Leistung auf höchster Ebene…

20160228_150517Norbert Eisenbahn und Bruno Tüscher, die beiden Macher von Scuba Viva, können zurecht stolz sein auf so eine Leistung – einen solchen Anlass auf die Beine zu stellen und auch die Gemeinschaft so richtig zu motivieren. An vorderster Stelle steht Bruno Tüscher, welcher mit seiner aufgestellten witzigen und motivierenden Art, alle Teilnehmer so richtig begeistern kann und immer für einen Spass aufgelegt ist.

Es gibt nicht viele Tauchschulen in der Schweiz welche 2x im Jahr einen Project AWARE Anlass durchführen und dabei auch noch so intensiv von der Bevölkerung bewundert werden. Die Scuba Viva – Limmat Putzete findet nämlich an einem der schönsten Plätze der Stadt Zürich statt. Der Tauchplatz befindet sich direkt bei der Quaibrücke, da wo der Zürichsee in die Limmat mündet.

Es waren 45 Taucher von Scuba Viva bei diesem Anlass dabei und es wurden folgende Gegenstände, während eines Zeitraums zwischen 8 Uhr und 16 Uhr , aus der Limmat gefischt:

  • Einkaufswagen20160228_150027
  • Fahrräder
  • Reifen
  • Dosen
  • Flaschen
  • Plastik
  • iPhone
  • Schmuck, Uhren, Ringe und verschiedene Geldbeutel.

20160228_145603Letzteres war mit Sicherheit Diebesgut…und wurde an die Stadtpolizei Zürich abgegeben…

…hat Bruno zu mindest gemeint… ich traue ihm aber nicht so 100%, vor allem wenn man das “Mashbag” Bild beachtet… 🙂

20160228_150056

Insgesamt waren es sage und schreibe 3 Tonnen welche an diesem Sonntag aus der Limmat geholt wurden.

Das Scuba Viva – Limmat Putzete Team wurde selbstverständlich mit verschiedensten Leckereien verköstigt und bei guter Laune gehalten. Am Morgen gab es “Kafi mit Gipfeli“ und am Nachmittag Wurst mit Brot.

Es war richtig toll diesem treiben von leidenschaftlichen und Umweltbewussten Tauchern von Scuba Viva zuzusehen und ich bin richtig stolz auf euch alle!

Was braucht es um so einen Event auf die Beine zu stellen:

  • Eine Tauchschule, welche bereit ist einen Project AWARE Anlass zu organisieren
  • Diverse Bewilligungen
  • Beiboot
  • Schuttmulden
  • Diverse Seile
  • Motivierte Taucher
  • Speisen und Getränke
  • Project AWARE Marketing Material

Selbstverständlich muss nicht jeder Project AWARE Anlass eine solche Größe erreichen, wie die Scuba Viva – Limmat Putzete. Bereits der kleinste Anlass, oder sogar nur ein Tauchgang, wo man Müll aus unseren Gewässern herausholt, ist ein Gewinn für unsere Umwelt.

2015 Project AWARE card choicesGanz wichtig dabei ist, dass die Koordinaten und der gesammelte Müll auf der Website www.projectaware.org danach registriert werden.

Ich möchte mich im Namen von Project AWARE und PADI beim ganzen Scuba Viva Team für euren unglaublichen Einsatz bedanken. Einen ganz besonderen Dank geht an Norbert und Bruno – es ist schön zu sehen, wie ihr euch immer wieder für unsere Umwelt einsetzt.

Euer Project AWARE und PADI Team

Weitere Bilder von Scuba Viva findet ihr unter dem folgenden link: Hier

 

Neue Dive Against Debris™ Tools jetzt auch auf Deutsch erhältlich

Dive Against DebrisDamit Dive Against Debris™ von Tauchern der verschiedensten Nationalitäten und wirklich weltweit genutzt werden kann, hat Project AWARE jetzt die Dive Against Debris™ Materialien in über 10 Sprachen herausgebracht, unter anderem auch auf Deutsch. Jetzt könnt ihr den Müll im Meer einsammeln, ihn erfassen und bei uns melden, egal wo ihr taucht und egal, welche Sprache ihr sprecht.

Dive Against Debris™ ist mehr als nur eine Säuberungsaktion. Es ist die weltweit erste und einzige Datenerhebung des Mülls unter Wasser, bei der die von Tauchern gesammelten Daten dazu verwendet werden, politischen Entscheidungsträger zu informieren – damit die Müllmengen, die in unsere Meere gelangen, nennenswert reduziert werden.

Lade dir jetzt dein Action Kit auf Deutsch herunter

Lade dir jetzt dein Action Kit auf Deutsch herunter

Schließe dich den Tauchern weltweit an und mache mit bei Dive Against Debris™, dem bürgerwissenschaftlichen Vorzeigeprojekt von Project AWARE®, das die negativen Auswirkungen des Mülls auf das Meer bei jedem einzelnen Tauchgang reduzieren will.

Als PADI Profi hast du die notwendigen Fertigkeiten und das nötige Wissen um hier auf positive Art und Weise Einfluss zu nehmen. Jetzt will Project AWARE dich -und alle anderen Taucher auf der Welt- mit den richtigen Tools und Materialien ausrüsten, die du für deine nächste Dive Against Debris™-Aktion brauchst.

Vielen Dank, dass du beim Schutz des Meeresplaneten hilfst- bei jedem einzelnen Tauchgang!

Internationaler Tag der Erde 2015

Dive Against Debris Twitter PADI

Am 22. April 2015 wird der Earth Day, der “Internationale Tag der Erde” zum 45. Mal begangen. Dieses Jahr wird Project AWARE unter dem Motto “It’s Our Turn to Lead” wieder einmal Aktionen ins Leben rufen, die das Problem der Meeresverschmutzung unter Wasser anpacken.

Wir wissen nur zu gut, welche zerstörerische Wirkung der Müll in den Meeren auf die Tierwelt der Ozeane hat. Diese Wirkung können wir mit unseren eigenen Augen sehen. Mit Hilfe des Dive Against Debris-Programms von Project AWARE können Taucher Aktionen anleiten, bei denen gesammelt und entfernt wird, was unter der Wasseroberfläche herumliegt und bei denen Daten über die jeweilige Situation zusammengetragen werden. Dabei erschließt sich dem Taucher eine ganz neue Perspektive, eine andere Sichtweise als das sonst übliche “Aus den Augen – aus dem Sinn”.

Schließe dich uns an und zeige an diesem Earth Day der Welt, wie Taucher den Kampf gegen den Müll anführen können.

  1. Übernimm eine Führungsrolle und unterrichte

Lass dich zertifizieren und unterrichte die Project AWARE Dive Against Debris Specialty. Von der Planung des Tauchgangs bis hin zur Erstellung des Mülldatenberichts- die Dive Against Debris Distinctive Specialty bereitet die Schüler darauf vor, regelmäßig an Dive Against Debris-Studien teilzunehmen, sie zu unterstützen und auch an anderen Untersuchungen mitzuwirken. Erfahrenere Taucher werden darauf vorbereitet, ihre eigenen Studien durchzuführen.

Für alle Bewerbungen, die vor dem 30. April eingehen, gibt es einen absolut kostenlosen Dive Against Debris-Netzbeutel*! Bewirb dich noch heute direkt bei PADI und PADI spendet deine Ausbilderanmeldegebühr direkt an Project AWARE.

Kostenloser Download aller Kursmaterialien: www.projectaware.org

  1. Organisation

Veröffentliche deine Dive Against Debris Aktion in der Action Zone auf www.projectaware.org/action-zone und lade deine lokale Tauchcommunity dazu ein. Übernimm eine Führungsrolle und sorge vor Ort für Aufmerksamkeit.

Taucher kämpfen jeden Tag und bei jedem Tauchgang an vorderster Front gegen den Müll in den Meeren. Bleib diesen April an Project AWARE dran und sei dabei, wenn wir den Tag der Erde feiern und Dive Against Debris Helden wie dich würdigen.

*Angebot gültig, solange der Vorrat reicht