PADI Elite Instructor Interview: Jordan Topkoski, PADI Master Instructor

Jordan Topkoski, PADI Master Instructor, erreichte den Status PADI Elite Instructor 2016 – eine Auszeichnung, die die Bemühungen und Leistungen von PADIs Spitzen-Instructorn auf der ganzen Welt anerkennt.

Wir sprachen mit Jordan, um herauszufinden, was es  für ihn bedeutet, ein PADI Elite Instructor zu sein, und ihn zu seinen Leistungen und zukünftigen Bestrebungen als PADI Profi zu befragen.


Was hat dich dazu inspiriert, ein PADI Profi zu werden?                                    Tauchen erlaubte es mir, die atemberaubendsten Dinge zu sehen und eine unglaubliche Zeit zu erleben. Es hat mich dazu inspiriert, diese außergewöhnlichen Erfahrungen mit anderen zu teilen, die, soweit es mich betrifft, so viel verpassten! Gibt es dafür einen besseren Weg, als den Weg zum  professionellen Taucher?!

Was glaubst du, wie du dich persönlich und professionell verändert hast, während du die Leiter hinaufgestiegen bist, um ein Elite Instructor zu werden?                     Ich war immer darauf erpicht, mehr zu lernen und die PADI Leiter hinaufzusteigen. Ich lese immer die PADI Updates und Standards, so dass ich auf dem Laufenden bleiben kann, und einen guten professionellen Ruf unter meinen Tauchkollegen habe. Auf persönlicher Ebene bin ich abenteuerlicher geworden, und möchte jeden Tag mehr und mehr erforschen, was mich sicherlich sowohl auf physischer als auch auf psychologischer Ebene aktiv hält.

Welche PADI Kurse unterrichtest du am liebsten und warum?                                 Wenn ich wählen müsste, würde ich sagen den PADI Open Water Diver Kurs, weil er nicht nur Tauchen unterrichtet, sondern auch Menschen in die Freuden des Tauchens einführt! Wenn ich das Lächeln auf den Gesichtern der Schüler sehe, wenn sie ihre Brevetkarte erhalten, macht es mich stolz, dass ich es war, der sie in eine ganz neue Welt eingeführt hat.

Was ist für dich deine größte Leistung in deiner Tauchkarriere?                           Meine größte Leistung im Tauchen ist sicherlich der Tag, an dem mein PADI Instructor Examiner meine Hand schüttelte und mir mein PADI Open Water Scuba Instructor Brevet aushändigte. Natürlich gab es seitdem viele andere Erfolge, wie mein PADI Certificate for Recognition of Excellence, und jetzt den PADI Elite Instructor Award. Doch schlussendlich ist nichts mit dem Gefühl zu vergleichen, das sich einstellt, wenn dein Kandidat erfolgreich einen PADI Kurs absolviert.

Was findest du im Tauchen, das du woanders nicht findest?                                    Das Gefühl der Freiheit bei der Erkundung der Unterwasserwelt erstaunt mich, und es ist etwas, das niemals langweilig wird.

Hast du irgendwelche Ängste, Herausforderungen oder Hindernisse überwinden müssen, um an diesen Punkt in deiner Tauchkarriere zu gelangen?                         Auf jeden Fall! Eine lange Zeit habe ich mich einfach in der Nähe von Wasser nicht wohl gefühlt! Tauchenlernen, und die Einsicht, wie es ist, unter Wasser zu sehen und zu atmen, hat mir auf jeden Fall geholfen, diese Angst zu überwinden. Jetzt liebe ich es einfach unter Wasser zu sein, und genieße sogar alle Arten von Wassersport.

Glaubst du, dass du durchs Tauchen Leben veränderst?                                            Ja! Obwohl es wirklich nicht so schwer ist, hier im Roten Meer Leben zu verändern, besonders in Dahab, wo wir reichlich Meereslebewesen und spektakuläre Riffe haben.

Beschreibe in ein paar Sätzen, wie du einen Nicht-Taucher überzeugen würdest, Tauchen zu lernen?                                                                                                       Wenn er / sie ein abenteuerlicher Typ wäre, würde ich sagen, dass wir hier eine Chance bieten, die sie nicht jeden Tag bekommen. Die Chance, etwas auszuprobieren, von dem ich absolut überzeugt bin, dass es ihnen gefallen wird. Etwas, das sie für den Rest ihres Lebens genießen können.

Wie fühlt es sich an, als PADI Elite Instructor und einer von PADIs Spitzen-Instructorn 2016 anerkannt zu werden?                                                                       Das Gefühl ist großartig. Ich hätte nie gedacht, dass ich zur „Elite“ angehören würde, aber es zeigt wieder einmal, dass man mit Entschlossenheit, harter Arbeit und Leidenschaft alles erreichen kann. Stolz ist das einzige Wort, das meine Gefühle widerspiegelt.

Was bedeutet „My PADI“ für dich?                                                                              PADI führte mich in die Welt des Tauchens ein und veränderte letztendlich den Verlauf meines Lebens. Professionell finde ich, dass es ein gut organisiertes System ist, das in einer einfachen, freundlichen Weise, das erforderliche Wissen vermittelt, das man braucht, um sicher zu tauchen. Infolgedessen hat es sich zu Recht den Ruf als weltweit führende Ausbildungsorganisation verdient, und hat durch diese Zugänglichkeit, Millionen Menschen Spaß und Freude nahe gebracht.

Was würdest du anderen PADI Instructorn raten, die hoffen, Elite Instructor zu werden?                                                                                                                          Wenn du leidenschaftlich gerne tauchst, und den Lebensstil, den du als PADI Profi führst liebst, sollte es nicht zu schwer fallen, einen Schritt weiter zu gehen. Gib niemals auf, wenn es um deine Schüler geht, und bevor es dir bewusst wird, bist du auf dem Weg zum Elite Instructor.

The post PADI Elite Instructor Interview: Jordan Topkoski, PADI Master Instructor appeared first on PADI Pros Europe.