ISO Normen als Dienstleister erfüllen

Die weltweiten PADI Programme sind gemäß der Normen der International Organization for Standardization (ISO) für Dienstleistungen im Sporttauchen zertifiziert. Das bietet allen PADI Mitgliedern und Tauchern weltweit den Vorteil einer internationalen Anerkennung durch eine weltweite, unabhängige und Qualitätsstandards setzende Institution, deren Verbreitung selbst die des Europäischen Komitees für Normung (CEN) übertrifft. Aus diesem Grund findest du einen ISO-Hinweis auf den entsprechenden PADI Brevetkarten. Mitglieder der PADI Retail and Resort Association können diese Anerkennung wirksam einsetzen, indem sie ihren Status als Sporttauchdienstleister gemäß ISO bewerben. Als Mitglied der PADI Retail and Resort Association kannst du automatisch beanspruchen, dass du die Anforderungen der Norm als Dienstleister erfüllst. Durch einfaches Folgen der PADI Standards werden 95% der ISO Anforderungen für diese Stufe erfüllt. Einige wenige Schritte mehr sollen sicherstellen, dass du sie vollständig erfüllst. Höchstwahrscheinlich erledigst du das ohnehin bereits – allesamt gute Geschäftspraktiken – aber vergewissere dich, dass du sie irgendwie dokumentierst:

  • Vergewissere dich, dass du eine genaue Beschreibung deines Kundenservice besitzt, mit allen Gebühren, Verpflichtungen auf beiden Seiten und dass das Center bei allen Tauchern die Qualifikationen und die Erfahrung prüft, bevor über die entsprechenden Tauchaktivitäten entschieden wird.
  • Führe vor jedem Tauchgang eine Risikobewertung durch und halte für jeden Tauchplatz, den du besuchst, einen Notfallplan bereit
  • Führe Unterlagen zu allen Qualifikationen und Aufgaben deiner Mitarbeiter und vergewissere dich, dass sich unter deinen Mitarbeitern ein PADI Open Water Scuba Instructor oder höher im Lehrstatus befindet, der für die gesamte Tauchausbildung zuständig ist.
  • Führe vollständige Aufzeichnungen zur Wartung von Ausrüstung und Verleihausrüstung.
  • Stelle sicher, dass ein PADI Divemaster oder höher mit aktueller Mitgliedschaft alle organisierten Tauchgänge überwacht und je nach spezialisierter Tauchaktivität über die erforderliche Zusatzausbildung verfügt.

Für genauere Informationen oder spezifische Fragen zu den ISO Normen für Dienstleister wende dich an deinen PADI Regional Manager oder die PRRA Abteilung bei deinem PADI Office. Wenn du eine Ausgabe der entsprechenden ISO Norm bekommen möchtest, kannst du sie von deinem national standardisation body beziehen. Es handelt sich um die Norm ISO 24803 mit dem Titel „Dienstleistungen des Freizeittauchens – Anforderungen an Dienstleister des Freizeit-Gerätetauchens“.

The post ISO Normen als Dienstleister erfüllen appeared first on PADIProsEurope.

Leave a Reply