Fluorescence Diver – Pharmazeuten erkunden U/W die größte Apotheke der Welt!

apo1

Pharmazeuten erkunden unter Wasser

„die größte Apotheke der Welt“

 

Teil 2-…das Abenteuer geht weiter!

Die Fortsetzung des einzigartigen Konzeptes von zwei Dive-King-Partnern war wieder voller ein Erfolg:

Studienreise nach Ägypten, Makadi Bay, mit einem breitem Fortbildungsspektrum und neuem UV-Tauchkurs.

Wieder ist vom 10.-17. März 2013 eine außergewöhnliche Reisegruppe bestehend aus namhaften Apothekern und anderen prominenten Personen aus der Pharmabranche ans rote Meer aufgebrochen, um an einer multifunktionellen Studienreise teilzunehmen. Die Seminargruppe tauschte für eine Woche die weißen Kittel gegen Neopren-Anzüge und erkundete unter Experten-Anleitung gemeinsam die zahlreichen Korallenriffe mit ihrer beeindruckenden Artenvielfalt. Das erklärte Ziel: Abtauchen in die „größte Apotheke der Welt“ – das Meer mit seiner einzigartigen Flora und Fauna und dabei auch neben den spannenden Fortbildungsthemen etwas ganz Neues zu erleben. Das Tauchen mit UV Licht um fluoreszierende Meerestiere einmal in einem ganz anderen Licht neu zu entdecken war das besondere Highlight der diesjährigen Exkursion.

Apo2Apo3Apo4

Der Hintergrund: Die langjährigen Freunde Thomas Baum, PADI Course Director sowie Inhaber von Fuldas Tauchertreff und Thomas Hengst, PADI IDC Staff Instructor, Apotheker und Inhaber von tom4dive als Partner des Dive-King- Netzwerkes Deutschland in Mittelhessen, hatten wieder den richtigen Riecher mit einer neuen Idee zu dieser einzigartigen meeresbiologischen Studienreise.Sie haben eigens dafür einen neuen Tauchkurs, den bei PADI zertifizierten „Fluorescence Diver“ entwickelt. Als erste Taucher weltweit bekamen die Teilnehmer dieses Zertifikat von Thomas Hengst ausgestellt, welches ein offizielles „Destinctive Specialty“ bei dem weltgrößten Tauchverband PADI ist. Es ist daher nicht verwunderlich das die beiden bei dem größten Tauchverband PADI ganz oben auf der Liste der innovativsten Tauchlehrer stehen und dafür demnächst eine Auszeichnung erhalten.

PADIlogo

„Wir wollen den Apothekern, die ja eigentlich Naturwissenschaftler sind, damit auch ein Stück ihrer ursprünglichen Identität zurückgeben. In der heutigen Zeit wo der Apotheker stark betriebswirtschaftlich handeln muss, ist dies wieder eine Rückbesinnung auf die eigentlichen Werte des Pharmazeuten.“ so Thomas Hengst.

Die Idee, Management-Schulungen mit dem Tauchsport zu verbinden, wird in unseren Tauchschulen schon lange umgesetzt. Zusammen mit Thomas Hengst, der eine eigene Apotheke betreibt und unter anderem Seminare im Apothekenbereich schon seit acht Jahren erfolgreich anbietet, konnten wir alle nötigen Dinge vereinen und haben daraus ein exklusives Fortbildungsprogramm entwickelt“, erklärt Baum die Ausgangssituation. Bei der diesjährigen Studiereise stand ein neues sehr breitgefächertes Spektrum von Vorträgen auf dem Programm. Es reichte von der Erarbeitung individueller Führungsstrategien mit Umsetzung im Qualitätsmanagement über Persönlichkeitsprofile, Homöopathie auf Reisen bis zum meeresbiologischen Aspekt über die Gefährdung von Korallenriffen und die Folgen bei zu stark einseitiger Überfischung.

Neben der Bildungskomponente stand bei der siebentägigen Reise auch die „Entschleunigung“ im Vordergrund. „Die Teilnehmer aller Altersgruppen sind aufgrund ihrer beruflichen Position meist starken Belastungen ausgesetzt“, weiß Hengst aus Erfahrung. „Daher haben wir zum Beispiel auf ein Hotel mit einigem Komfort und exklusiver Betreuung geachtet.“

Apo5Apo6Apo7

In der entspannten Atmosphäre der Unterwasserwelt hatten die Teilnehmer viel
Freude und konnten die Ursprungsmaterialien vieler Arzneien live und in Farbe
begutachten, natürlich immer kompetent begleitet von den beiden Tauchprofis,
in Kooperation mit dem Extra Divers Worldwide, der Partner vor Ort. „Marine
Biotechnologie ist in den letzten Jahren verstärkt in den Fokus der
Pharma-Industrie gerückt. Viele Medikamente wie Antibiotika gegen
Infektionskrankheiten oder Wirkstoffe gegen Krebszellen werden aus dem
riesigen Fundus des Meeres gewonnen“, betont Thomas Hengst.

Apo8Apo9Apo10

Fazit: „Das Konzept ist wieder voll aufgegangen – wir haben ein unglaublich positives Feedback erhalten und gleich dazu schon die ersten Anfragen für weitere Kooperationen und Spezial-Tauchangebote rund um das Gesundheitswesen mit Forschung. Das Herausragende an dieser Reise war aber noch etwas ganz anderes, was als Ergebnis genannt werden muss. Aus den vielen Überlegungen ist der Gedanke entstanden einen gemeinnützigen Verein ins Leben zu rufen die Ocean Life Protection Association. Ihre Aufgabe mit Partnern in Kooperation mit der Universität Oldenburg wird es sein, neben dem Ausrichten von Studienreisen, die Konservierung von Korallen und das Wiederaufforsten von zerstörten Riffen mit den konservierten Populationen zu realisieren. Für etwas weniger Schmerz auf dieser Welt.

Ein besonderer Dank für das erfolgreiche Gelingen gilt denen, die unser Projekt ünterstützen:

Awinta, Gehe Pharmahandel Niederlassung Weiterstatt, ANZAG Pharmahandel, Spirig Pharma, LAV Sofo Markt, Apokonzept24, Apokonzept24 Managementsysteme GmbH, Barmenia Betreuungsservice, Dive King, tom4dive sowie allen Referenten und Freunden.

 

www.fuldas-tauchertreff.de

www.dive-king.de

www.tom4dive.de

www.tom4business.de

www.padi.com

www.oceanlife.eu

2 thoughts on “Fluorescence Diver – Pharmazeuten erkunden U/W die größte Apotheke der Welt!

  1. Es ist fein, dass das Fluoreszenz-Tauchen immer populärer wird. Sicher bin ich daran nicht ganz unschuldig > erste HiTec Fluoreszenz-Leuchten seit 2007> siehe meinen neuesten Artikel in Taucher.net > http://www.taucher.net/diveinside/HiTec_Fluoreszenz_story44.html
    und neuester YouTube – Film > http://youtu.be/VWWjXpVaYao längere Version mit Beleuchtung grosser Fäche > http://www.youtube.com/watch?v=n9if0aDFxGk&feature=youtu.be Gruss Horst (Dr.Horst Grunz, Essen)
    weitere YouTube Filme auf meiner Homepage > http://www.uni-due.de/zoophysiologie/

  2. da Light&Motion meinen FlipUp Visor (Maskenfilter) nachbauen will, habe ich ihn jetzt selbst zum Verkauf angeboten (siehe meine WEB-page).

Leave a Reply