Elite Instructor Interview: Chris Azab, PADI Course Director

chris-azab-header

Chris Azab, eine sehr erfahrene PADI Course Director und Tec Deep / Trimix Instructor, taucht schon “seit langer Zeit”, und bekam Anfang des Jahres den Status PADI Elite Instructor 2015 verliehen. Diese Auszeichnung erkennt die Leistungen von PADIs leistungsstärksten Instructors auf der ganzen Welt an.

Mit beeindruckenden mehr als 11.000 Tauchgängen in ihrem Logbuch, leitet Chris Instructor Development Kurse in den Niederlanden und Ägypten, die sie in ihrer Muttersprache Niederländisch, wie auch in Englisch, Deutsch und Arabisch durchführt.

PADI Regional Manager Teo Brambilla hat sie getroffen, um mehr über ihre Verdienste als PADI Pro zu erfahren, und zu fragen, was es für sie bedeutet, eine PADI Elite Instructor zu sein.


chris-azab-studentsWas hat dich dazu inspiriert, ein PADI Profi zu werden?

Schon seit 1998, als ich mit dem Tauchen begonnen habe, bin ich in die Unterwasserwelt und seine wundervollen Geschöpfe verliebt. Ich wollte sie anderen näherbringen, und so wurde ich im Jahr 2001 zu einer PADI Pro.

Was denkst du, wie du dich verändert hast – in persönlicher und beruflicher Hinsicht – während du dich weiterentwickelt hast, um eine PADI Elite Instructor zu warden?

Auf persönlicher Ebene habe ich mein ganzes Leben umgestellt! Ich arbeitete für eine Banken- und Versicherungsgesellschaft, und entschied mich für einen anderen Lebensstil. Seit 2004 arbeite ich hauptberuflich in der Tauchindustrie, und mache Menschen glücklich. Ich bin immer stolz darauf, was ich tue; ich arbeite als qualifizierte Lehrerin, und denke die ganze Zeit über positiv– so erreichte ich den PADI Elite Instructor Status.

chris-azab-studentWelche PADI Kurse unterrichtest du am liebsten und warum?

Ich liebe es, neue PADI Instructor Kandidaten zu unterrichten, deshalb wurde ich PADI Course Director – ich sehe so viele positive Veränderungen in Menschen. Ein weiterer Favorit ist der Tec Sidemount Kurs; es ist toll, mit mehreren Tanks auf der Seite zu tauchen, bevor man weitere Tec-Kurse belegt.

Was hältst du für deine größte Errungenschaft in deiner Tauchkarriere?

Das Erreichen des Silber PADI Course Directors und PADI Tec Trimix Instructors. Eines Tages hoffe ich, den Gold-Status zu erreichen, und dann Platin. Meine Leidenschaft ist das Unterrichten!

chris-azab3Was findest du im Tauchen, das du woanders nicht findest?

Während des Tauchens, ist es die Stille … und dann, nach jedem Tauchgang liebe ich das Lächeln auf dem Gesicht jedes einzelnen Tauchers zu sehen. Und das Gleiche gilt fürs Unterrichten – das Lächeln zu sehen.

Musstest du irgendwelche Ängste, Herausforderungen oder Hindernisse überwinden, um dorthin zu gelangen, wo du jetzt bist?

Als ich mit meinem PADI Advanced Open Water Diver Kurs begann, war der Night Adventure Dive (Nachttauchen) obligatorisch, aber ich wollte ihn wirklich nicht absolvieren. Ich stieg auf zwei Meter hinab, und beendete den Tauchgang, aber ich wollte trotzdem ein Advanced Open Water Diver werden… Mein PADI Instructor nahm mich mit nach Marseille in Frankreich, und ließ es mich erneut versuchen. Es gelang mir – nicht mit Freude, aber ich schaffte es. Den nächsten Nachttauchgang buchte ich während eines Urlaubs in Ägypten, und von diesem Moment an, vergaß ich meine Ängste und mag das Nachttauchen seitdem sehr.

chris-azab2Glaubst du, dass du das Leben anderer durch Tauchunterricht veränderst?

Absolut. Schüchterne Schüler werden selbstbewusst, und ich hatte Schüler mit Depressionen, die sich in positive und aktive Menschen verwandelt haben. Einige werden PADI Instructors, geben ihren Beruf auf und reisen um die Welt. Manche haben sogar ihr eigenes PADI Dive Center eröffnet. Ich gab Schülern die Kraft, jegliche Angst zu überwinden, habe behinderten Schülern Freiheit verliehen, und Menschen geholfen, positiver zu werden. Deshalb möchte ich den Beruf so lange wie ich nur kann ausüben – es ist fantastisch, Leben zu verändern.

Wie fühlt es sich an, als eine der PADI Elite Instructors im Jahr 2015 anerkannt zu werden?

Es ist das Ergebnis harter Arbeit … ein echter PADI Profi zu sein, der Wert auf erstklassigen Unterricht legt. Ich bin stolz darauf!

Was würdest du anderen PADI Instructorn mitteilen, die hoffen, Elite Instructors zu werden?

Folgt euren Herzen und euren Träumen. Ihr stellt euch selbst eure Grenzen auf.

Und zum Schluss, was bedeutet “myPADI“ für dich?

“MyPADI” ist meine Weise zu leben. Es ist ein Lebensstil, der von PADI unterstützt und gefördert wird, und ich bin stolz darauf, ein Teil dessen zu sein. Ich möchte diesen Lebensstil so lange ich kann ausleben. Es ist nicht immer einfach, aber ich würde immer wieder dieses Leben wählen. Es ist auch ein Abenteuer, also nichts wie los! Ich erinnere mich an die Worte aus meinem PADI Open Water Diver Kurs vor langer Zeit, und sie gelten nach wie vor; treffe Leute, bereise Orte und sei aktiv. Also, fürs Erste bin ich auf dem Weg nach Malta…


Hier erfährst du alles zum 2016 PADI Elite Instructor Award.

Mehr zu Chris Azab auf ihrer Website.

The post Elite Instructor Interview: Chris Azab, PADI Course Director appeared first on PADIProsEurope.