Eilat Red Sea Fotowettbewerb

Zum zehnten Mal in Folge fand der Eilat Red Sea Fotowettbewerb in Eilat statt. Der Eilat Red Sea Fotowettbewerb gilt als weltweit führender Unterwasserfotowettbewerb, da er Elemente aus Fotografie, High-Tech, Tourismus und Tauchindustrie integriert.

Foto: Boaz Samurai, Gewinner des Jury-Awards

Foto: Boaz Samurai, Gewinner des Jury-Awards

Der Eilat Red Sea Fotowettbewerb unterscheidet sich durch außergewöhnlich wertvolle Gewinne, darunter hohe Geldpreise, Tauchurlaub in Traumreisezielen, Unterwasser-Fotoausrüstung, Tauchausrüstung und mehr.

Während der Veranstaltung 2014 führte Eilat Red Sea in Partnerschaft mit PADI EMEA die Unterwasser-Foto-Olympiade für Nationalteams ein, eine spannende Chance für alle Unterwasser-Fotografen.

F0_0660_0380_jQuery_Global(1)
Unterwasser-Fotografen aus dem gleichen Land waren eingeladen, während des Eilat Red Sea ein Team zu bilden und in der Kategorie Nationalteam anzutreten. Die Teilnehmer mussten ein beeindruckendes Portfolio von 6 Aufnahmen zusammenstellen, die während des Shoot-outs aufgenommen wurden.

Die Jurierungsphase fand am 13. September auf der Bühne während der Siegerzeremonie in Eilat statt und wurde live im Internet übertragen. PADI EMEA gratuliert Spanien, dem Gewinner der prestigereichen Kategorie Nationalteam. Der erste Preis in der Kategorie Nationalteam betrug US$ 3.000, gesponsert von PADI EMEA.

16095_10152604729435660_1196895809449333668_n

PADI EMEA gratuliert außerdem PADI Course Director Boaz Samorai zum Gewinn des ersten Preises in der Kategorie Jury. Super gemacht, Boaz!

Die Eilat Red Sea Veranstaltung tauchte auch in vielen internationalen Medienkanälen auf, darunter CNN, Fashion TV und Reuters sowie in unzähligen Foto- und Tauchmagazinen.

Der Mann hinter den Kulissen und der Geist der Eilat Red Sea Veranstaltung ist David Pilosof, ein erfahrener Unterwasserfotograf, der als erster Fotograf weltweit das Konzept der Unterwasser-Aktaufnahme und der Modebilder eingeführt hat, die in einem der erfolgreichsten jemals veröffentlichten Fotografie-Bücher enthalten sind, Samantha.

Photo by Boaz Samurai, winner of the Jury Award

Foto: Boaz Samorai, Gewinner des Jury-Awards

Die Veranstaltung umfasste auch eine Liveübertragung eines der großartigsten jemals durchgeführten Tauchgänge. Bei dem Guinness Rekordtauchgang tauchten über 200 Taucher, 26 Tauchlehrer, 32 Produktionsmitglieder und 12 professionelle Fotografen zusammen am Wrack der Satil in Eilat, Israel. Mit modernster technischer Ausrüstung wurde der Tauchgang live online in HD übertragen und ermöglichte Millionen von Zuschauern, Online-Surfern und Smartphone Besitzern auf der ganzen Welt, an diesem außergewöhnlichen Ereignis teilzunehmen.

PADI EMEA dankt den Organisatoren, der Jury und all den fantastischen teilnehmenden Fotografen, dass sie diese unglaubliche Foto-Veranstaltung ermöglicht haben. Wir möchten auch denen danken, die am Guinness Rekordtauchgang am Wrack der Satil teilgenommen haben. Was für ein Event!

Bis nächstes Jahr.
PADI EMEA

Bericht von PADI Course Director und Fotograf Boaz Samorai:

“Letzte Woche habe ich beim Unterwasser-Shoot-out-Wettbewerb im Roten Meer in Eilat, Israel, teilgenommen. Ein Shoot-out-Wettbewerb bedeutet, dass alle Fotografen bestimmte Zeitfenster bekommen, an denen sie losziehen und Aufnahmen in einer bestimmten Umgebung machen. Ganz schön knapp… Man muss dabei nicht nur seine Tauchgänge sicher planen, einschließlich der Sorge um die Unterwasser-Fotoausrüstung, sondern muss auch möglichst spektakuläre und kreative Aufnahmen machen, um von der Jury wahrgenommen zu werden und um eine Chance auf einen der tollen Preise zu bekommen. Die Preise sind der Wahnsinn und rangieren von USD$ 10.000 bis zu verschiedenen exotischen Tauchreisen zu den besten Tauchresorts weltweit sowie tolle Tauch- und Foto-Ausrüstung. Insgesamt habe ich 12 Tauchgänge in 3 Wettbewerbstagen mit über 1.500 Minuten Tauchzeit gemacht… in diesen drei Tagen konnte ich einige meiner bisher besten Fotos machen und mich zu besseren Ergebnissen und kreativeren Ideen pushen. Es gelang mir, eine hübsche Sammlung von 5 Bildern in der Hauptkategorie der Veranstaltung zu machen – dem besten Portfolio – und die Jury wählte sie unter die 5 besten Portfolios. Ich gewann eine Unterwasser-Fotoausrüstung des Herstellers Subal im Wert von US$5.000. Übrigens macht das etwa US$ 200 für jede Stunde, die ich während des Wettbewerbs unter Wasser verbracht habe… Hätte ich das bloß gewusst, als ich gegen Ende jedes Tauchgangs vor mich hingefroren habe… Brrrrrrr…. Meine Bilder enthielten 3 Aspekte: die wunderbare Welt der Unterwasserlebewesen zeigen – ich fotografierte das Maul eines Papageienfischs; die Verbindung zwischen Mensch und Unterwasser-Umgebung – ich machte ein Bild von einer Frau, die einen Delfin streichelt und ein Spiel zwischen der Welt über und unter Wasser. Dazu machte ich ein Bild mit Doppelbelichtung, das den Mond hinter den Zweigen einer Koralle zeigt. Einer der Vorteile dieser Veranstaltungen liegt darin, dass die ganze Welt die Unterwasserumgebung zu sehen bekommt und dazu beiträgt, das Bewusstsein zum Schutz der Meerestiere zu erhöhen und das schätzen zu lernen, was unter der Wasseroberfläche liegt. Ganz besonders glücklich bin, dass 2 meiner Schüler des Unterwasserfotografiekurses die letzten Stufen der Amateurkategorien erreicht haben. Ich hoffe, beim nächsten Fotowettbewerb im wunderbaren Roten Meer noch mehr Begeisterte zu treffen, mit denen ich gemeinsam tauchen und ein paar herrliche Unterwasserbilder machen kann.“

Beste Grüße,
Boaz Samorai, PADI CD#942946

Leave a Reply