Der PADI Open Water Diver Touch™ gewinnt die Aufmerksamkeit von Adobe Systems

OWDT_GPADI, die grösste Tauchausbildungsorganisation mit über 136.000 Mitgliedern weltweit, ist bekannt dafür, neuste Technologien in der Tauchindustrie einzusetzen. Produkte wie ScubaEarth und die PADI App bereiten den Weg für digitale Taucher und fördern die zentrale Mission, Menschen weltweit tauchen beizubringen.

Die PADI Kursmaterialien haben sich mit fortschreitenden Technologien vor dem Hintergrund weiterentwickelt, den Tauchschülern bequemes Lernen zu bieten. Im Laufe der Jahrzehnte hat PADI eine Reihe von Materialien veröffentlicht, darunter persönliche Präsentationen, Manuals, Workbooks, CD-ROMs, DVDs, PADI eLearning und mehr.

„Mobilgeräte geniessen die schnellste Akzeptanz überhaupt in der Geschichte und die Menschen erwarten, dass man alles – inklusive Tauchen lernen – damit tun kann.“ – Drew Richardson, CEO und President, PADI Worldwide

Heutzutage nutzen immer mehr Verbraucher ihre Mobilgeräte, um Inhalte herunterzuladen, anzuschauen und mit ihnen zu interagieren. iOS und Android Tablets sind zum neuen Klassenzimmer geworden und PADIs Annäherung in Richtung tabletbasierter Ausbildung macht es einfacher denn je, die Tauchschüler zu erreichen, wo immer sie sich auch befinden.

„Wir waren immer ganz vorn mit dabei, wenn es darum ging, die Technologie an unser Ausbildungssystem anzupassen. Daher war die Schaffung einer App nur ein natürlicher nächster Schritt für unsere Materialien.“ – Drew Richardson, CEO und President, PADI Worldwide.

Die Weiterführung der innovativen Art Tauchen zu lernen stellt der revolutionäre PADI Open Water Diver Touch™ als Tablet-Version des PADI Open Water Diver Kurses dar. Er verbindet modernste Software mit Einweisung durch Fachleute, um den weltweit beliebtesten Tauchkurs unter die Fingerkuppen wissbegieriger Unterwasser-Abenteurer zu bringen.

Beim PADI Open Water Diver Touch stehen die Inhalte offline zur Verfügung, ohne dass man WLAN nutzen muss. Daher eignet er sich perfekt, um Tauchtheorie in entlegenen Tauchgebieten oder während Flugreisen zu wiederholen. Er unterstützt Unterrichtsstudien, die zeigen, dass immersive, interaktive Materialien wie Tabletinhalte schneller aufgenommen werden als traditionell gedruckte Materialien.

Selbst PADI Instructors stellen den Vorteil fest. Viele bemerken, dass PADI Open Water Diver Touch Schüler für die praktischen Lektionen besser vorbereitet zu sein scheinen, zweifellos ein Ergebnis des leicht zugänglichen, praktischen und unterhaltsamen Ansatzes – das Geheimnis erfolgreichen Lernens.

„Die Schüler lieben das Format, und ich glaube, es war gerade erst 10 Minuten verfügbar, als die Instructors mich anriefen und mir mitteilten, dass sie es auch toll fanden. Das Format bietet Ausbildung, die unterhaltsam ist und die Aufmerksamkeit der Menschen fesselt.“ – Karl Shreeves, Technical Development Executive, PADI Worldwide

Die Reise des Tauchschülers beginnt durch Herunterladen der kostenfreien PADI Digital Library App (erhältlich im iTunes App Store für iOS, und für Android Apps bei Google Play) und Anmelden für das PADI Open Water Diver Touch Programm über das PADI Dive Center oder Resort vor Ort. Sobald Updates verfügbar sind, sendet die PADI Digital Library App eine Push-Benachrichtigung, um den Nutzer zu alarmieren, damit er auf dem neusten Stand der Downloads bleibt.

Der PADI Open Water Diver Touch verwendet die Adobe Digital Publishing Suite (DPS), um markante Texte mit unterhaltsamen Videos, Audio-Clips, Animationen, Illustrationen, Quizzes, Fotos und anderen hochgradig interaktiven Elementen zu integrieren. Die Nutzung von Adobe DPS durch Unterstützen der Interaktivität und gestengesteuerter Navigation erleichtert die Übertragung einer intuitiven, inhaltsgeführten Lernerfahrung zum Tauchschüler und stellt dabei sicher, dass sie zum richtigen Zeitpunkt während der Ausbildung auf die richtigen Inhalte zugreifen.

„Wir haben uns damit auseinandergesetzt, die Zukunft der Tauchausbildung zu erfinden. Der PADI Open Water Diver Touch ist eine komplett interaktive Anwendung, die die Schüler in die Materialien eintauchen lässt. Sie verbindet den Unterhaltungsfaktor des Videos mit dem umfassenden Inhalt eines Buches.“ – Karl Shreeves, Technical Development Executive, PADI Worldwide

Unzählige Schüler weltweit haben sich in den PADI Open Water Touch verliebt. Die interaktive, immersive Erfahrung bringt Tauchen näher als je zuvor gesehen und vermittelt einen Eindruck der Unterwasserwelt, bevor man überhaupt den Sand oder das Meer erreicht hat.

Aber der PADI Open Water Diver Touch hat nicht nur Tauchschüler und Profis aufhorchen lassen, sondern auch die Aufmerksamkeit des Softwaregiganten Adobe Systems erregt. Adobe – der Name hinter weltweit verwendeten Produkten wie Acrobat Reader, Photoshop und Flash Player – war so beeindruckt davon, wie die innovative Nutzung von DPS die Tauchausbildung zum Leben erweckt hat, dass sie eine komplette Fallstudie erstellt haben, wie PADI DPS auf eine neues Niveau gebracht hat.

Bei einem Besuch im Regionalsitz von PADI Americas in Kalifornien filmte Adobe Einzelinterviews mit PADI Mitarbeitern, die eine Schlüsselrolle bei der Erstellung des PADI Open Water Diver Touch innehatten. Schau dir das entstandene Video unten an und das Dokument der Fallstudie hier.

„Während der Entwicklungshasen des PADI Open Water Diver Touch war uns bewusst, dass wir eine in ihrer Art einmalige Technolgie für die Industrie erschaffen und letztlich die Art und Weise verändern, wie die Menschen tauchen lernen. Der effektive Einsatz der Adobe DPS-Technologie ermöglichte PADI, dieses Ziel in Form einer einzigartigen Plattform zu erreichen, die unsere Inhalte über mobile Kanäle verbreitet. Wir hatten nicht erwartet, dass Adobe sich dafür interessieren würde, wie wir unser Programm erstellt haben und dass sie daraus eine Fallstudie für DPS machen würden. Wir sind dankbar, dadurch eine Beziehung zu Adobe entwickelt zu haben und freuen uns darauf, auch zukünftig ihre Technologien wirksam einzusetzen.“ – Drew Richardson, CEO und President, PADI Worldwide

_MG_9439

Die Fallstudie wird durch Adobe Systems veröffentlicht, um die Adobe Digital Publishing Suite bei neuen und vorhandenen Kunden zu bewerben, aber von der daraus resultierenden globalen Verbreitung werden PADI, die PADI Mitglieder und die Tauchindustrie insgesamt profitieren, da ein grösseres Publikum und mehr potenzielle Taucher erreicht werden.

Durch die Wahl der Adobe Digital Publishing Suite konnten die Mitarbeiter der PADI Entwicklung den PADI Open Water Diver Touch und die PADI Digital Library App ohne die normalerweise für eine Produktion dieses Formats anfallenden Kosten und den Zeitaufwand erstellen. Somit wurden Möglichkeiten für eine Reihe zukünftiger PADI Touch Programme geschaffen wie der neu eingeführte PADI Equipment Specialist Touch™ und der PADI ReActivate Touch™. PADI Profis mit Zugang zur PADI Digital Library App können auch das „Win with PADI“-Format (Mit PADI gewinnen) herunterladen, das PADIs einzigartigen Wertbeitrag veranschaulicht.

Über die Adobe Cloud hat PADI Zugriff auf ein integriertes Analyse-Dashboard mit Einblicken, die sich als wertvoll erweisen werden, um sicherzustellen, dass die Bedürfnisse der Tauchschüler weiterhin erfüllt und übertroffen werden.

„Wir können erfahren, wie die Menschen das Format nutzen und darin navigieren und wo sie ihre Zeit verbringen. Das hilft uns, das Produkt zu verbessern und wo wir noch weiter entwickeln müssen.“ – Kristin Valette, Vice President Marketing and Communications, PADI Americas

Möchtest du mehr über PADIs aktuelle Touch-Produkte erfahren oder was demnächst veröffentlicht wird? Besuche www.padi.com/touch oder frage deinen zuständigen PADI Regional Manager oder Sales Consultant.

PADI bietet den „Way the World Learns to Dive“, heute, morgen und in der Zukunft.  Schliesse dich jetzt PADIs digitaler Revolution an.