PADI Pool Party und Bringe einen Freund Combo

PPP-Facebook advertising-600x315-1PADI hatte 2015 die sehr erfolgreiche PADI Pool Party ins Leben gerufen. Damit aber der ganze Anlass noch erfolgreicher wird, kann man den Event PADI Pool Party und Bringe einen Freund kombinieren. Die sogenannte “PADI Pool Party und Bringe eine Freund Combo”

Wir kennen verschiedene “Combos“ aus anderen Sportarten wie zum Beispiel im Skisport, wo die Kombination aus Abfahrt und Slalom besteht oder im Skiakrobatik wo der Sprung mit verschiedenen Kombinationen vorgeführt wird.

Bring a friendAuch wir im Tauchsport können verschieden Kombinationen verwenden. Wir kennen dies bereits aus dem PADI Advanced Open Water Kurs und den Specialties. Nun gibt es aber auch eine tolle Möglichkeit den Anfängerkurs zu kombinieren und den Schnuppertaucher-Event noch erfolgreicher zu gestalten.

Wie wäre es mit einer PADI Pool Party – Bringe einen Freund Combo?

Das System funktioniert sehr einfach und braucht nicht sehr viel Vorbereitungszeit. Wichtig ist, dass die Kunden angeschrieben werden – welche bereits einen Tauchkurs bei euch absolviert haben – um seine Freunde für das Tauchen zu begeistern. Dies nennt sich “bringe eine Freund“.

20160413_195546Ihr könnt nun demjenigen das PADI Discover Scuba Diving Programm zum halben Preis oder sogar gratis anbieten (Dies hängt ganz klar von eurer Philosophie in der Tauchschule ab) und ihn/sie für die  PADI Pool Party einladen.

Die PADI Pool Party ist, wie der Name bereits sagt, eine Party… Eine Party mit dem Ziel das tauchen zu bewerben und neu Kunden zu akquirieren. Das Ambiente sollte in dem Fall sehr festlich und einladend sein, mit einem Hauch Exotik.

Inhalt der PADI DSD Pool Party20160413_201746

  • 1x Tauchschule
  • 1x Schwimmbad
  • X Tauchlehrer / Divemaster
  • PADI Werbematerialien
  • Schnuppertaucher
  • Motivierter Staff
  • Getränke
  • Etwas zum essen
  • Gute Laune

Folgende Materialien werden Euch von PADI zur Verfügung gestellt

  • Online Marketing Toolbox
  • PADI Flaggen-Girlanden
  • PADI Luftballons
  • Gedruckte Einladungen
  • PADI DSD Broschüren

Damit der Anlass wirklich zum großartigen Erfolg wird, braucht es auch sehr motivierte Tauchlehrer und eine Marketing Strategie. Der Event muss auf allen Sozialen Plattformen, auf der Webseite und via E-Mail oder Newsletter beworben werden. Neuerdings kann der Discover Scuba Diving Event auch auf der PADI.com Webseite beworben werden. Folge dem Link um mehr zu erfahren

13006555_1012292822185752_3015361331827275368_nErfolgsmethode

  • Das Briefing von den Tauchlehrern muss ausführlich sein und darauf abzielen den PADI Open Water Diver Kurz zu bewerben. Wir reden nicht über Schnuppertauchen oder DSD – wir reden nur vom 1. Teil des Open Water Kurses. Übermittelt Informationen wie der Open Water Kurs aufgebaut ist und erwähnt auch dass, die Teilnehmer am Anfang von einem sehr großen Abenteuer stehen, welche ihr Leben für immer verändern wird.
  • Betone immer die kostenlosen Vorteile  aus dem Discover Scuba Diving Participant Guide
  • Vor allem aus dem Open Water Diver Online – Kapitel 1
  • Mache ein Sonderangebot für Kursanmeldungen am selben Tag
  • Bestimme einen Mitarbeiter, der sich darauf konzentriert, die Teilnehmer zur Kursanmeldung zu bewegen, sobald sie aus dem Wasser steigen.
  • Schaffe eine ungezwungene Atmosphäre, biete Snacks an, damit sie nach der
    Erfahrung noch mehr Zeit mit den Mitarbeitern verbringen.
  • Sprich die Teilnehmer noch einmal an, die sich nach zwei Tagen immer noch nicht für den Kurs angemeldet haben und biete ihnen noch einmal das Sonderangebot an. Erinnere die Teilnehmer noch einmal an das Tolle Erlebnis welche sie an der PADI Pool Party  – Bringe einen Freund Combo hatten.

Falls Du ebenfalls Interesse an der PADI DSD Pool Party und der Bringe einen Freund Kampagne  hast, melde dich doch bitte bei deinem PADI Regional Manager oder im PADI Headoffice in Bristol.

Museo Atlántico

Der Britische Künstler Jason deCaires Taylor kreierte ein Skulpturen Museum auf dem Grund vom Atlantik. Das Museum befindet sich vor der Küste in Lanzarote, eine Insel von der Spanischen Inselgruppe – den Kanarischen Inseln. Das Museo Atlántico ist in 15 Meter tiefem Wasser und ist somit nur für Taucher, Apnoe-Taucher und Schnrchler zugängig. 

Das Museo Atlantico ist das erste Unterwasser Museum in Europa und sollte am Ende die Heimat von 300 Skulpturen sein. Das Museum öffnete seine Tore für die Öffentlichkeit am 25. Februar 2016 und im Moment befinden sich 35 Skulpturen in der Tiefe des Ozeans vor der Küste von Playa Blanca in Lanzarote.

AJason Taylor kreierte die neuen Meeresbewohner in Lebensgröße und hat dabei die Inselbewohner als Vorbilder gewählt. Diese porträtiert er und bildet sie aus Beton nach. Es werden verschiedene Themen wie der Klimawandel, die Erhaltung oder die Migration zum Ausdruck gebracht. Die größte Installation nennt sich “die Rubicon” und besteht aus 40 Personen welche zu einem Tor zu marschieren scheinen. Die Figuren scheinen nicht darauf zu achten wohin sie gehen – Einige haben ihre Augen geschlossen, während andere “Selfies” machen oder sind mit ihrem Telefon beschäftigt. Taylors Arbeit, wie bereits erwähnt, beschäftigt sich mit dem Klimawandel und es sieht so aus, also ob die Menschheit blindlings auf den Punkt, bei dem es kein Zurück mehr gibt, zusteuert.

Das komplette Projekt sollte anfangs 2017 fertiggestellt sein, aber es scheint so, als ob die ganze Welt bereits jetzt das neue Museum auf Lanzarote bestaunen möchte. Alle Tauchschulen auf der Insel erhalten täglich mehrere Anfragen von Tauchern aus aller Welt.

Klicke hier um mit einer PADI Tauchschule in Verbindung zu treten

Minimum an erforderlicher Zertifizierung: OPEN WATER Diver mit Erfahrung

Die neue Attraktion wird die Kanarischen Inseln auf einen Schlag an die Spitze der Europäischen Tauch-Destinationen hieven. Vor allem aber auch weil auf den Kanaren das ganze Jahr über bei relativ warmen Bedingungen getaucht werden kann, aber auch – und dies ist in unserer verrückten Welt sehr wichtig – ein sehr sicherer Flecken Erde ist!

RAÖkologischer Gedanke

Die künstlichen Riffe begünstigen die Ansiedlung neuer Pflanzen- und Tierarten. Das Museo Atlántico soll daher nicht nur Kunststätte sein, sondern auch dem Schutz des Meeres dienen. Die Skulpturen dürften Tauchtouristen aus Gebieten weglocken, in denen Korallenriffe durch Wassersportaktivitäten bereits stark gefährdet sind. Das Unterwassermuseum kann so dazu beitragen, sensible Ökosysteme im Meer zu festigen.

 

Fotos

Vielen herzlichen Dank an Aquatis Diving Center in Lanzarote welche mir die Bilder für diesen Artikel zur Verfügung gestellt haben.

 

Scuba Viva – Limmat Putzete

12496343_1016042538442875_8284473471098031717_o

Sie haben es wieder getan…!

Scuba Viva, die PADI 5 Star Tauchschule in Winterthur und Zürich, organisierte erneut die Scuba Viva – Limmat Putzete.

Der Project AWARE – Dive against Debris fand am Sonntag den 28. Februar 2016, am Seebecken Zürich, direkt beim Bellevue statt.

Es war wieder eine Organisations Leistung auf höchster Ebene…

20160228_150517Norbert Eisenbahn und Bruno Tüscher, die beiden Macher von Scuba Viva, können zurecht stolz sein auf so eine Leistung – einen solchen Anlass auf die Beine zu stellen und auch die Gemeinschaft so richtig zu motivieren. An vorderster Stelle steht Bruno Tüscher, welcher mit seiner aufgestellten witzigen und motivierenden Art, alle Teilnehmer so richtig begeistern kann und immer für einen Spass aufgelegt ist.

Es gibt nicht viele Tauchschulen in der Schweiz welche 2x im Jahr einen Project AWARE Anlass durchführen und dabei auch noch so intensiv von der Bevölkerung bewundert werden. Die Scuba Viva – Limmat Putzete findet nämlich an einem der schönsten Plätze der Stadt Zürich statt. Der Tauchplatz befindet sich direkt bei der Quaibrücke, da wo der Zürichsee in die Limmat mündet.

Es waren 45 Taucher von Scuba Viva bei diesem Anlass dabei und es wurden folgende Gegenstände, während eines Zeitraums zwischen 8 Uhr und 16 Uhr , aus der Limmat gefischt:

  • Einkaufswagen20160228_150027
  • Fahrräder
  • Reifen
  • Dosen
  • Flaschen
  • Plastik
  • iPhone
  • Schmuck, Uhren, Ringe und verschiedene Geldbeutel.

20160228_145603Letzteres war mit Sicherheit Diebesgut…und wurde an die Stadtpolizei Zürich abgegeben…

…hat Bruno zu mindest gemeint… ich traue ihm aber nicht so 100%, vor allem wenn man das “Mashbag” Bild beachtet… 🙂

20160228_150056

Insgesamt waren es sage und schreibe 3 Tonnen welche an diesem Sonntag aus der Limmat geholt wurden.

Das Scuba Viva – Limmat Putzete Team wurde selbstverständlich mit verschiedensten Leckereien verköstigt und bei guter Laune gehalten. Am Morgen gab es “Kafi mit Gipfeli“ und am Nachmittag Wurst mit Brot.

Es war richtig toll diesem treiben von leidenschaftlichen und Umweltbewussten Tauchern von Scuba Viva zuzusehen und ich bin richtig stolz auf euch alle!

Was braucht es um so einen Event auf die Beine zu stellen:

  • Eine Tauchschule, welche bereit ist einen Project AWARE Anlass zu organisieren
  • Diverse Bewilligungen
  • Beiboot
  • Schuttmulden
  • Diverse Seile
  • Motivierte Taucher
  • Speisen und Getränke
  • Project AWARE Marketing Material

Selbstverständlich muss nicht jeder Project AWARE Anlass eine solche Größe erreichen, wie die Scuba Viva – Limmat Putzete. Bereits der kleinste Anlass, oder sogar nur ein Tauchgang, wo man Müll aus unseren Gewässern herausholt, ist ein Gewinn für unsere Umwelt.

2015 Project AWARE card choicesGanz wichtig dabei ist, dass die Koordinaten und der gesammelte Müll auf der Website www.projectaware.org danach registriert werden.

Ich möchte mich im Namen von Project AWARE und PADI beim ganzen Scuba Viva Team für euren unglaublichen Einsatz bedanken. Einen ganz besonderen Dank geht an Norbert und Bruno – es ist schön zu sehen, wie ihr euch immer wieder für unsere Umwelt einsetzt.

Euer Project AWARE und PADI Team

Weitere Bilder von Scuba Viva findet ihr unter dem folgenden link: Hier

 

“PADI´s Digitale Materialien Info Abend”

"PADI´s Digitale Materialien Info Abend"Nachdem PADI im letzten Jahr mit diversen neuen Digitalen Materialien auf den Markt kam, habe ich immer wieder “PADI´s Digitale Materialien Info Abend” durchgeführt.

Am Mittwoch den 24. Februar 2016 hatte ich die Ehre die neuen Digitalen Materialien im Rahmen von “PADI´s Digitale Materialien Info Abend” bei der Bär Tauchen GmbH in Wädenswil vorzustellen.

Die Bär Sport Tauchschule wurde bereits im Jahr 1970 von Werner Bär und Kurt Amsler, heute Journalist und weltbekannter UW-Fotograf, gegründet und darf sich daher mit einem gewissen Stolz als „erste professionelle Tauchschule der Schweiz“ bezeichnen. Deshalb hat die Tauchschule auch die “alte” PADI Store Nummer S-1726.

Es war eine richtig tolle und gelungene Veranstaltung. Serge Bär, Inhaber von Bär Sport und Mode – welche im nächsten Jahr das 90 jährige bestehen feiern werden, hat mit Simon und seinem Staff ein sehr kompetentes und leidenschaftliches Team zusammen. Ehrlich gesagt, hatte ich mich bei Bär Tauchen so richtig wohl gefühlt…

Während einer 1,5 stündigen Präsentation, haben wir uns über folgende Themen und Produkte unterhalten:

– PADI Open Water Diver Touch

– PADI Equipment Specialist Touch

– PADI ReActivate 

– PADI Freediver Touch

– PADI eLearning

– PADI Mobile App

– PADI Lite packages

– Online Processing Center

Vielen Dank für eure Zeit und ich hoffe es hat euch auch Spaß gemacht!

Nun wünsche ich dem ganzen Team von Bär Tauchen eine erfolgreiche Saison und freue mich bereits auf ein wiedersehen.

 

 

PADI feiert sein 50-jähriges Jubiläum auf der Boot 2016 in Düsseldorf

02-Boot-Blog 600x300

PADI stellt vom 23. – 31. Januar auf der Boot 2016 in Düsseldorf (Deutschland) aus und feiert dort sein 50-jähriges Jubiläum

Besuche den PADI Stand, auf dem unsere Mitarbeiter direkt vor Ort Fragen beantworten.  Wenn Du unseren Stand vormittags besuchst, dann nimm doch an einem unserer täglich stattfindenden Mini-Seminare teil: am Seminar Digitale Produkte (10:30 Uhr) oder am Freediver-Seminar (11 Uhr). Und werde interaktiv – an den Touch-Stationen mit dem ReActivate™, dem Open Water Diver Touch und der PADI App.  Von Infos zur Weiterbildung über Mitgliederforen und Verkaufswerbung bis hin zu Bühnenpräsentationen und netten Treffen am Stand – auf der Messe ist für jeden Profi etwas dabei.

Schau Dir den Zeitplan unserer Seminare und Events an und finde heraus, was wir alles anbieten.

Datum Zeit Seminar/Event Ort
23.01.16 11:00 – 14:30 EFR Instruktor Trainer Kurs Conference Center Raum 4a
23.01.16 16:00 – 21:00 Instructor Development Update (Deutsch) Conference Center Raum 5
23.01.16 16:00 – 21:00 Instructor Development Update (English) Conference Center Room 4a
24.01.16 18:00 – 19:00 Stand Party PADI Stand
27.01.16 18:00 – 19:00 Stand Party PADI Stand
30.01.16 17:15 – 18:00 Dive Centre Auszeichnungen Hauptbühne
30.01.16 18:30 – 20:30 Member Forum und Member Social Conference Centre Raum 7
Täglich 10:30 – 10:50 PADI Digital Produkte PADI Stand
Täglich 11:00 – 11:20 PADI Freediver Kurs PADI Stand

PADI DSD Pool Party mit Tauchsport Käser

PPP-Facebook Cover-DEAm Donnerstag den 27. August fand die erste PADI DSD Pool Party mit Tauchsport Käser in der Schweiz statt.

PADI DSD Pool Party mit Tauchsport Käser? Was ist das?

Die PADI DSD Pool Party ist, wie der Name bereits sagt, eine Party… Eine Party mit dem Ziel das tauchen zu bewerben und neu Kunden zu akquirieren. Das Ambiente sollte in dem Fall sehr festlich und einladend sein, mit einem hauch von Südsee Feeling.

Inhalt der PADI DSD Pool Party:

  • 1x Tauchschule
  • 1x Schwimmbad
  • X Tauchlehrer / Divemaster
  • PADI Werbematerialien
  • Schnuppertaucher
  • Motivierter Staff
  • Getränke
  • Etwas zum essen
  • Gute Laune

20150827_182550Das Konzept der PADI DSD Pool Party ist sehr einfach aber überdurchschnittlich erfolgreich. Daniel Schmid, Besitzer von Tauchsport Käser und ich (Sascha Engeler, PADI Regional  Manager), vereinbarten ein Datum für den Event während dem Wake & Jam Festival in Murten. Danach ging alles sehr schnell… Das Marketing Team von PADI stellte eine Digitale Marketing Toolbox zusammen, welche Tauchsport Käser zur Bewerbung des Anlasses verwenden konnte. Innerhalb zwei Wochen erhielt die Tauchschule ein Paket mit folgendem Inhalt:

  • PADI Flaggen-Girlanden
  • PADI Luftballons
  • Gedruckte Einladungen
  • PADI DSD Broschüren

Nun war es an Tauchsport Käser den Anlass aus zuschreiben und Schnuppertaucher 20150827_191943zu finden. Ich wurde schon mehrmals gefragt, ob das Schnuppertauchen was kosten soll oder umsonst angeboten werden soll. Die Antwort muss jeder für sich selber beantworten… Das Ziel der PADI Pool Party ist ganz klar definiert:

Neue Taucher zu gewinnen und den Open Water Diver Kurs zu verkaufen

Wenn ihr umkosten habt, dann dürft ihr, oder besser gesagt, sollt ihr selbstverständlich was verlangen! Vor allem dann wenn ihr die Kosten des Schwimmbades tragen müsst.

Der Event wurde im Hauseigenen Schwimmbad durchgeführt. Die Party ging los und alle hatten einen riesen Spaß. Die drei Tauchlehrer, welche für das tauchen verantwortlich waren, machten einen richtig guten Job! Damit der Anlass ein Erfolg wird, ist es unheimlich wichtig, dass der “Staff“ äußerst motiviert und leidenschaftlich ist. Wie bereits oben erwähnt, das Ziel ist, dass die Teilnehmer sich für einen OWD Kurs anmelden.

20150827_173803Es wurde getaucht, gelacht und unzählige Taucher Geschichten erzählt. Die DSD Pool Party bei Tauchsport Käser war ein voller Erfolg auf der ganzen Linie. Der Abend war auch deshalb ein Erfolg, weil Daniel Schmid das “Bring a Friend“ Konzept mit eingebaut hat. Somit konnte jeder, der bereits einen Tauchkurs bei Tauchsport Käser absolvierte, einen Freund für das Schnuppertauchen einladen.

Dies war nun meine zweite PADI DSD Pool Party und beide Abende waren sehr erfolgreich!

Falls Du ebenfalls Interesse an der PADI DSD Pool Party hast, melde dich doch bitte bei deinem PADI Regional Manager oder im PADI Headoffice in Bristol.

Happy Bubbles!

 

Harry Thornton wurde als PADI Scuba Diver zertifiziert

Diese Geschichte ist so großartig, dass ich darüber schreiben musste. Am 5. August 2015 geschah etwas sehr spezielles auf Zypern:

Harry Thornton and Marco Cucini Harry Thornton wurde als PADI Scuba Diver zertifiziert. Das ist nicht wirklich sehr speziell, aber was wirklich fantastisch ist, Harry ist 1931 geboren und wurde im alter von 83 jahren zertifiziert!

Marco Cucini, der PADI Instructor von Viking Divers in Larnaca, Zypern, hatte die Ehre Harry zu unterrichten und ihm die Schönheit des tauchens zu lehren

Wie oft bekommst du zu hören “Ohhhh Tauchen? Nein Danke, ich bin zu alt um dies zu lernen.“

Harry Thornton beweist uns das Gegenteil. Du bist niemals zu alt um die Schönheit der Unterwasserwelt zu entdecken.

Harry Thornton and Marco Cucini.jpg aHarry hatte unglaublich viel Spass und genoss jede Sekunde. Das einzige was er bereut ist, dass er nicht bereits schon vor 40 Jahren mit dem tauchen begonnen hat.

Mit der Zertifizierung als Scuba Diver kann Harry nun zusammen mit einem PADI Professional, seinem Sohn Steve und mit seinem Enkel Joe – welche seit vielen Jahren bereits mit Viking Divers auf Zypern tauchen – tauchen gehen.

Am 19. Oktober 2015 wird Harry 84 Jahe alt!

Ich bin unglaublich inspiriert von Harry und wünsche ihm alles gute, gute Gesundheit und noch viele Jahre um das Tauchen zu genießen!

Happy Bubbles!

Deep Blue ist an eine neue Location gezogen

shapeimage_3Die Deep Blue Tauchschule ist 1982 gegründet worden und ist unter dem heutigen Management von Roland Martensson (Schweden) und Volker Berbig (Deutschland) seit August 1999. Nun – Deep Blue ist an eine neue Location gezogen. Deep Blue hat sich der PADI Retail & Resort Association im Dezember 1999 angeschlossen, und seit August 2009 sind sie ein PADI 5 Sterne Instruktor ausbildungs Resort. Wegen ihrem Engagement und Professionalismus, schaffte es Deep Blue in sehr kurzer Zeit zur grössten PADI Tauchschule auf den Kanaren zu wachsen.
Die Basis von Deep Blue liegt an der Ostküste von Fuerteventura im Hafen von Caleta de Fuste und ist ca. 12Km südlich von Puerto del Rosario, der Inselhauptstadt,entfemt.

Seit Anfang 2015 – Deep Blue ist an eine neue Location gezogen

LP_MG-0736-2Die neue Tauchschule von Deep Blue ist nun am Ende des
Anlegestegs vom Caleta de Fuste Yacht Hafen gelegen. Die Neue Tauchschule hat alles wonach Anfänger und Zertifizierte Taucher suchen:
Auf mehr als 600m2 werden die Kunden von Deep Blue einen Trainings Swimmingpool, ein tolles Klassenzimmer, direkter Zugang zu den vier großen Tauchboote, Toiletten, Duschen und natürlich auch den Zugang zur Bar finden.

Der Service auf der Basis ist familienorientiert und freundlich. Durch kurze Tauchausfahrten mit maximal 1.5 Stunden Abwesenheit von der Basis, kommt die mitgereiste, nicht-tauchende Familie nicht zu kurz.

LP_MG-0786-3                             Confined Wate

Die neuen Räume sind für den Tauchsport optimal ausgerüstet und man findet in lockerer und gastfreundlichen Atmosphäre einen perfekt organisierten Tauchbetrieb.

Deep Blue bringt den Standard von Tauchschulen auf den Kanaren auf ein ganz neues Level!

Dive-Store.ch setzt wieder 100% auf PADI

Die Tauchschule Dive-Store.ch in Augst

Eine neues Kapitel wird im Kanton Basel-Landschaft geschrieben; Dive-Store.ch setzt wieder 100% auf PADI. Nachdem Dive-Store.ch bereits eine PADI 5 Star Tauchschule war und sich 2013 entschieden hat eine weitere Tauchausbildungsorganisation in der Tauchschule anzubieten, wurde Dive-Store.ch nur noch als PADI Dive Center aufgeführt. Für ein Jahr wurde in der Tauchschule in der Nord-West Schweiz PADI und SSI (Scuba School International) Kurse angeboten. Der Erfolg mit dieser Entscheidung blieb mehr oder weniger aus, so dass sich Martin Müller neu orientierte und nun wieder 100% auf PADI und somit auf die grösste und erfolgreichste Ausbildungsorganisation setzt.

Das meint Martin Müller von Dive Store.ch zu seiner Entscheidung wieder 100% auf PADI zu setzen:

In der heutigen Zeit, wo sich die Tauchbranche am “Professionalisieren” ist, gilt es klar erkennbar zu sein um sich von der Masse abzuheben. Wir haben uns in den letzten Jahren intensiv mit diversen Tauchverbänden auseinandergesetzt. Auch wir sind ständig am Wachsen und uns am weiter entwickeln. Da brauchen wir einen starken Partner, der nicht nur viel verspricht – sondern auch Taten folgen lässt. Das jüngste Beispiel ist die Antwort auf die “Digitale Revolution”. Was für die einen revolutionär ist – ist bei PADI schon seit Jahren Standard.

Was nix kostet ist bekanntlich auch nichts Wert….!

Wir haben uns unter anderem für PADI entschieden, weil wir im Dreiländereck von Deutschland, Frankreich und der Schweiz auf schnell verfügbare Schulungsmaterialien, welche auf dem neusten Stand sind und mit den neuzeitlichen Medien genutzt werden können, angewiesen sind. 

Zudem haben wir mit PADI einen Partner, der in der Öffentlichkeit auch zu sehen ist und vor allem wo auch der persönliche Kontakt gross geschrieben wird. Die Skepsis war gross vor zwei Jahren, wo das Vertraute “Zuhause” in Hettlingen aufgegeben wurde und einschneidende Veränderungen, speziell für uns in der Schweiz, umgesetzt wurden. Aus vielen Gesprächen mit Mitbewerbern war der Unmut gross. Aber durch offene und direkte Kommunikation, die Fähigkeit gemachte Fehler entsprechend zu korrigieren und den Kunden an der Basis/Front ernst zu nehmen, sind wir heute auf gutem Wege, dass die Voraussetzungen geschaffen sind um weiter gesund zu wachsen und auch in Zukunft noch professioneller gegen aussen Auftreten zu können.

Dies ist nur ein Beispiel von vielen welches aufzeigt, dass die Tauchschulen in Europa erkannt haben, dass ein starker Partner enorm wichtig ist um in diesem harten Geschäft zu überleben. Günstig heißt nicht gleich automatisch Erfolg. Fakt ist; PADI ist nicht günstig und wird es nie sein. Aber PADI ist und bleibt die grösste, bekannteste und innovativste Tauchorganisation der Welt.

Wenn man erfolgreich sein will, muss man investieren und sich auf einen starken Partner an der Seite verlassen können.

Team Dive-Store

Team von Dive-Store.ch

In diesem Sinne wünscht das ganze PADI EMEA Team dem Dive-Store.ch Team ganz viel Erfolg! Wir sind absolut davon überzeugt, dass diese Entscheidung die richtige war und dass wir als Geschäfts Partner sowie auch als Freunde sehr viel in der Schweizer Tauchbranche bewirken können.

PADI AWARD 2015

PADI-Award

Ivo Schulthess und Christoph Zingg

Es freute mich sehr dass ich die Ehre hatte den PADI AWARD 2015 für außergewöhnlicher Wachstum in Beginner –sowie Weiterbildungs Zertifizierungen an folgende Tauchschulen in der Schweiz zu übergeben:

  • Dive-Store.ch                   AWARD für außergewöhnlicher Wachstum in Beginner                           Zertifizierungen für 2014

  • Zingg Dive GmbH            AWARD für außergewöhnlicher Wachstum in                                                       Weiterbildungs Zertifizierungen für 2014

20150331_120001

Martin Müller von Dive-Store.ch

Die beiden innovativen Tauchschulen verdienen diesen AWARD durch ihr Engagement und Beitrag in der Schweizer Tauchindustrie sowie auch in der Nachwuchsförderung.

Die Zingg-Dive GmbH wurde 2005 gegründet und feiert dieses Jahr ihr 10-jähriges Jubiläum. Die Tauchschule aus Mörschwil (SG) wird vorwiegend von jungen Erwachsenen geführt und von einem Team von Jugendlichen im Tauchschulbetrieb unterstützt. Obwohl Taucher aller Altersklassen ausgebildet werden, scheint das Konzept der Zingg-Dive GmbH als Tauchschule von Jugendlichen für Jugendliche aufzugehen.

Dive-Store.ch mit Sitz in Augst (BL) verstand es von Anfang an die Kunden mit der Vielfalt an Angebot und Qualität zu beeindrucken. Dive-Store.ch feiert in diesem Jahr bereits das 20-jährige Jubiläum als PADI Mitglied. Ganz besonders freut mich auch, dass sich Martin Müller in diesem Jahr entschieden hat wieder 100% auf die grösste und beste Tauchorganisation der Welt zu setzten. Dive-Store.ch ist seit diesem Jahr wieder ein PADI 5 Star Dive Center und die Pläne zum weiteren Ausbau der Tauchschule sind bereits im Köcher.

Mit stolz überreichte ich die AWARDS und freue mich auf die zukünftige Entwicklung und weitere Zusammenarbeit mit den beiden Tauchschulen aus der Nordwest – und Ostschweiz.