Blue Water Serie: Der Tauchgang hinter dem Foto – Teil 1

Buckelwal und Taucher von David Valencia

“Jeden Winter kommen Buckelwale in den Gewässern der Baja und des südlichen Mexikos an. Am isoliert liegenden Tauchplatz Roca Partida, einer Felsnadel im Meer vor den Socorro Inseln, haben die Begegnungen mit Buckelwalen in den letzten paar Jahren zugenommen. Am Anfang einer unserer Tauchgänge tauchte ein weiblicher Buckelwal mit uns hinunter und hielt vor unserer Gruppe an. Sie schwebte dort, bewegungslos bis auf ihre riesigen Brustflossen, die vor- und zurück ruderten. Ihr riesiges Auge beobachtete, wie wir uns in einen respektvollen Abstand zu ihr brachten. Wie es ist unter Wasser ein Lebewesen zu beobachten, dass so groß ist wie ein U-Boot, ist ein Erlebnis, das sich nur schwer in Worte fassen lässt. Sie blieb ungefähr 25 Minuten bei uns und ließ sich dann, scheinbar spielerisch, mit der Schwanzflosse zuerst nach oben treiben. Sie nahm einige Atemzüge und tauchte dann zurück hinunter zur Gruppe. Die Taucher strahlten beim Auftauchen von einem Ohr zum anderen – das war das beeindruckendste Erlebnis ihres Lebens gewesen.”

PADI, Dive, Whale, Replacement Card

Wie der Unterwasserfotograf und PADI Master Scuba Diver Trainer David Valencia feststellen konnte, ist die Begegnung mit einem riesigen Buckelwal im Wasser, gelinde gesagt, absolut faszinierend. Manche Abenteuer werden dich ein Leben lang begleiten und mit einem sanften Riesen zu schwimmen steht sicherlich ganz oben auf der Liste. Manch einer muss zwar eine ziemlich lange Reise auf sich nehmen, um zu einem der wenigen Plätze dieser Erde zu gelangen, an denen man mit einem Buckelwal schwimmen kann. Aber das ist es wert, wenn du dafür einem solch grandiosen Wesen von Angesicht zu Angesicht begegnen kannst.

Willst du deine eigene Buckelwalgeschichte, an die du immer wieder zurückdenken und die du mit anderen teilen kannst? Hier einige der Orte, die du auf deine Reisewunschliste schreiben solltest:

  • Socorro Inseln, Mexiko – Am besten bekannt sind sie dafür, dass man hier riesige pazifische Mantarochen und große Hammerhaischulen zu sehen bekommt. Aber die Socorro Inseln sind auch ein spektakulärer Ort für Buckelwalsichtungen, wie David Valencia bestätigen kann. Von Januar bis März treiben sich Buckelwale in der Nähe dieser rund 250 Meilen südlich von Cabo San Lucas, Mexiko, gelegenen pazifischen Inseln herum, um sich auf ihrem Weg nach Alaska fortzupflanzen und ihre Jungen zu gebären. Nimm Kontakt zum PADI Travel Network oder dem PADI Dive Center bzw. Resort in deiner Nähe auf und fange an, dein Socorro Abenteuer zu planen.
  • Silver Bank, Dominikanische Republik – Tausende nordatlantische Buckelwale besuchen die rund 90 km nördlich der Dominikanischen Republik gelegene Silver Bank jeden Winter (von Januar bis April) um sich hier fortzupflanzen und zu kalben. Die Silver Bank ist Teil des Schutzgebietes für Meeressäugetiere der Dominikanischen Republik und einer der wenigen Plätze, wo das Schwimmen mit Buckelwalen offiziell gebilligt, erlaubt und reguliert ist. Das Schwimmen mit den Buckelwalen in Silver Bank selbst beschränkt sich auf sogenannte “Soft-In-Water Encounters” (d.h.: kein Gerätetauchen) ist aber ein beeindruckender Ort für ganz persönliche Begegnungen mit diesen großartigen Lebewesen.
  • Hunga Magic, Vava’u, Tonga – Einer der besten Orte um Buckelwale zu sehen. Im warmen Wasser von Tonga pflanzen sich Buckelwale von Juli bis Oktober fort und gebären ihre Jungen. Wie auch in Silver Bank ist das Gerätetauchen mit Buckelwalen gesetzlich verboten, man kann aber über einen lizensierten Anbieter mit ihnen schwimmen und schnorcheln. Auch das Gerätetauchen ist hier außergewöhnlich. Das ganze Jahr über gibt es hier Meeresbewohner wie Nattern-Plattschwänze, Barrakudaschwärme, Anemonenfische, gefleckte Adlerrochen, Meeresschildkröten und Korallen im Überfluss zu sehen.
  • Queensland, Australien – 20.000 südliche Buckelwale wandern jeden Winter (von Juli bis Oktober) von der Antarktischen See nach Norden um in den warmen Gewässern der australischen Sunshine Coast zu fressen, sich fortzuplanzen und und zu kalben. Besucher machen ab Mooloolaba eine kurze Bootsfahrt und schon können sie mit diesen unglaublichen Tieren schwimmen.

Wenn du richtig Glück hast, dann triffst du vielleicht sogar bei einem Tauchgang auf Hawaii, Costa Rica oder Kap Verde einen Buckelwal. Nimm Kontakt zu einem PADI Dive Center oder Resort auf und bitte um weitere Infos zum Tauchen mit diesen unglaublichen Wesen. Fang heute noch mit der Planung deiner Reise an!

Ob du nun die Gelegenheit hast, zu einem majestätischen Buckelwal ins Wasser zu steigen oder nicht, von David Valencias Foto “Buckelwal und Taucher” auf einer Limited Edition PADI Brevetkarte der “Blue Water” Serie kannst du dich immer wieder inspirieren lassen. Hier mehr erfahren.

0701-Replacement-Card-Blog-Post-Graphic-1024x384

The post Blue Water Serie: Der Tauchgang hinter dem Foto – Teil 1 appeared first on PADIProsEurope.

Leave a Reply