Frohe Weihnachten

weihnachten-neu

Ich wünsche allen ein frohes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins neue Jahr!

Zwischen Weihnachten und Silvester gelten die folgenden Öffnungszeiten für das PADI EMEA Regional Headquarter in Bristol.

26 Dezember – EMEA Office geschlossen

27 Dezember – EMEA Office geschlossen

28 Dezember – Telefon Service zwischen 08:15 und 17:30 (UK Zeit)

29 Dezember – Telefon Service zwischen 08:15 und 17:30 (UK Zeit)

30 Dezember – Telefon Service zwischen 08:15 und 16:00 (UK Zeit)

2 Januar 2017 – EMEA Office geschlossen

Ab dem 3 Januar 2017 gelten wieder die regulären Öffnungszeiten zwischen 08:15 und 17:30 (UK Zeit).

The post Frohe Weihnachten appeared first on PADIProsEurope.

Der Neue My PADI Club™ – Startet im Jahr 2017

Ab 2017 wird der My PADI Club zu einem brandneuen Portal zur Unterwasserwelt, und zu einem vielseitigen Zuhause für die Tauchgemeinschaft. Er bietet Tools, kompetente Beratung und eine Gemeinschaft von gleichgesinnten Tauchern, um es Menschen zu erleichtern, Erkundungen zu machen, sich weiterzubilden, und ihre Leidenschaft fürs Tauchen mit anderen zu teilen.
Als digitale Plattform, die von jedem Gerät aus zugänglich ist, ermöglicht es der My PADI Club Tauchern auf allen Ebenen:

  • Unbegrenzt Tauchgänge einzuloggen, und ihre eCards zur Bestätigung ihrer Brevetierung anzuwenden.
  • Bei Fragen, die ‚Ask an Expert’-Anwendung zu benutzen.
  • Sich zu vernetzen, neue Freunde zu finden, und Teil der größten Tauchgemeinschaft der Welt zu werden.
  • Ihre nächste Unterwasser-Erkundung Dank Bewertungen und Berichten zu planen.
  • Sich die Vorteile von PADI eLearning® und Rabatte auf Tauchausrüstung zu Nutze zu machen.

Mache dir den My PADI Club zu Eigen. Für weitere Informationen, wende dich an deinen PADI Regional Manager oder Training Consultant, und lese über exklusive Vorteile für PADI Mitglieder in der Januar-Ausgabe des Surface Interval.

The post Der Neue My PADI Club™ – Startet im Jahr 2017 appeared first on PADIProsEurope.

Die Gefahr beim Reisen: Tiefe Venenthrombose

Eine manchmal lästige Realität ist, dass Reisen, und oft lange Reisezeiten erforderlich sind, um an einigen der weltweit einzigartigsten und interessanten Plätzen zu tauchen. Es ist oft schwierig, lange Reisen zu vermeiden, egal ob Taucher auf der Suche nach klarem Wasser oder warmem Wetter sind. Während deiner Reisen an entlegene Orte, stelle sicher, dass du und deine Mittaucher an ein reisebedingtes Gesundheitsrisiko denken – die tiefe Venenthrombose.

airplane_11002000935

Was ist tiefe Venenthrombose?

Tiefe Venenthrombose steht nicht im direkten Zusammenhang mit Tauchen, aber das Risiko erhöht sich deutlich durch lange Zeiträume der Unbeweglichkeit, wie auf langen Flügen an Tauchziele. Tiefe Venenthrombose entsteht, wenn sich in einer oder in mehreren tiefen Venen, oft in den Beinen, ein Blutgerinnsel bildet. Symptome sind Schwellungen und Schmerzen im Bein, Knöchel oder Fuß, sowie ein Wärmegefühl oder Verfärbung im betroffenen Bereich. Schwellungen und Verfärbungen, die im Bein beginnen, können dann auch auf Knöchel oder Fuß übergehen. Blutgerinnsel, die durch die tiefe Venenthrombose entstehen, können sich lösen und mit dem Blutfluss wandern, was möglicherweise lebensbedrohliche Folgen haben kann, wie Schlaganfall oder Lungenembolie.

Warum trifft  tiefe Venenthrombose auf?

Die meisten Vorfälle der tiefen Venenthrombose treten bei Personen mit bereits bestehenden Risikofaktoren auf, die über längere Zeit unbeweglich sind, wie zum Beispiel bei Flug-, Auto- oder Zugreisen, oder wenn jemand bettlägerig ist. Dies geschieht, weil Unbeweglichkeit den Blutfluss in den Venen verlangsamt, wodurch das Risiko einer Blutgerinnselbildung zunimmt. Zusätzlich kann der Druck auf die Wade, der zum Beispiel durch einen schlecht entworfenen Flugzeugsitz verursacht wird, eine Schädigung der Venenwand im Bein zur Folge haben, und die Wahrscheinlichkeit der Gerinnselbildung erhöhen.

Die tiefe Venenthrombose ist eine seltene Erkrankung – die Wahrscheinlichkeit für Flugreisende auf Flügen von acht oder mehr Stunden, liegt bei 0,3 – 0,5%. Jedoch kann sich das Risiko durch Alter, Fettleibigkeit und Östrogenzunahme erhöhen. Personen mit über- oder unterdurchschnittlicher Körpergröße, und Personen mit eingeschränkter Beweglichkeit, oder die vor kurzem eine Operation hinter sich hatten, haben ebenfalls ein erhöhtes Risiko der tiefen Venenthrombose.

Was kannst du tun, um dein Risiko einer tiefen Venenthrombose zu verringern?

Wenn du, oder jemand in deiner Gruppe, einem erhöhten Risiko der tiefen Venenthrombose ausgesetzt ist, unternehme vorsorgliche Schritte: trage Kompressions-Socken, gehe regelmäßig während eines Fluges umher, und mache Fuß- und Wadenübungen. Personen mit einem Risiko für tiefe Venenthrombose, sollten sicherstellen, dass sie vor dem Fliegen genug Flüssigkeit zu sich nehmen, und mit ihrem Arzt über die möglichen Vorteile von entzündungshemmenden Medikamenten sprechen.

Wenn du Symptome der tiefen Venenthrombose vermuten solltest, suche sofort qualifizierte, ärztliche Hilfe auf.

Weitere Informationen über Gesundheit und Tauchen findest du auf DAN.org/Health

h_dan_logoydsa

The post Die Gefahr beim Reisen: Tiefe Venenthrombose appeared first on PADIProsEurope.

Die PADI Preisliste 2017 ist ab Sofort Verfügbar

padi_price_list_2017small

Die PADI Preisliste 2017 ist nun auf der PADI Pros’ Site verfügbar. Die überarbeitete Preisliste tritt zum 1. Januar 2017 in Kraft. Bitte nimm dir einen Moment Zeit, um sie zu überprüfen, und wenn du Fragen haben solltest, wende dich bitte an deinen Regional Training Consultant.

Wir möchten bei dieser Gelegenheit, PADI Mitgliedern in Europa, dem Mittleren Osten und Afrika zu ihrem kontinuierlichen Engagement und Erfolg in der Tauchbranche gratulieren.

Trotz schwieriger externer Faktoren, die den ägyptischen Markt beeinflussen, haben die EMEA Brevetierungen die Zahl vom Vorjahr übertroffen. Dies zeugt von der Stärke, dem Bestreben und der Rentabilität der Tauchbranche.

PADI verbuchte zudem ein Rekordjahr in 2016, da es mehr als 2 Milliarden Impressionen der Marke PADI generieren konnte, mit dem Ziel, dir als PADI Mitglied mehr Gewinn einzubringen. Das PADI Team wird auch in der Zukunft auf das Ziel hinarbeiten, dass, wenn Kunden sich entscheiden zu tauchen, sie als erstes PADI Mitglieder aufsuchen.

Wir danken dir für deine Unterstützung in 2016. Wir freuen uns auf ein positives und produktives Jahresende, und darauf, in 2017 wieder mit dir zusammenzuarbeiten.

Du findest die PADI Preisliste 2017 auf der Startseite deines PADI Profi-Kontos.

The post Die PADI Preisliste 2017 ist ab Sofort Verfügbar appeared first on PADIProsEurope.

Wir feiern 25 Millionen Brevetierungen

Wir nähern uns an. Und zwar mit großen Schritten. Die Vorfreude auf der ganzen Welt steigt, denn die neuesten Nachrichten aus der PADI®- Brevetierungsstelle besagen, dass der Meilenstein irgendwann im Dezember erreicht wird. Wenn man die Situation mit dem Zubereiten von Popcorn in einer eisernen Pfanne vergleichen würde, wäre es klug, jetzt die Dinge in Bewegung zu halten, da einige Maiskerne gerade dabei sind, versengt zu werden. 25mil

Die Aufregung ist sicherlich noch größer, nachdem angekündigt wurde, dass im Rahmen der Feierlichkeiten, der glückliche Taucher, der Brevetierung Nummer 25.000.000 erhält, mit seinem / ihrem Tauchpartner und dem ausstellenden PADI Mitglied, zu einem traumhaften Tauchurlaub am Great Barrier Reef in Australien eingeladen wird.

Das ist richtig. Die feierliche Reise beinhaltet: Hin- und Rückflug in der Economy-Klasse, vier Übernachtungen in Cairns, Australien, eine drei Tage / drei Nächte Tauchsafari am Great Barrier Reef, und dazu, für die ultimative Oberflächenpause, einen Tagesausflug zum Daintree Regenwald, einem Weltkulturerbe. Das Great Barrier Reef besteht aus fast 2900 einzelnen Riffen, 600 Kontinentalinseln und 300 Korallen-Cays, und ist die größte Einzelstruktur der Welt, die aus lebenden Organismen besteht. Taucher weltweit vergöttern das Riff für seine Artenvielfalt und Schönheit. Es beherbergt eine erstaunliche Vielzahl an Meereslebewesen, einschließlich Schildkröten, Rochen und sogar Zwergwalen.

greatbarrierreef

Das ist ein wahrhaft cooles Geschenk für jeden Taucher, und eine großartige Art und Weise, die Tatsache zu feiern, dass PADI in den letzten 50 Jahren 25 Millionen Brevetierungen ausgestellt hat. Bist du bereit, deine Koffer zu packen? Schicke uns also weiterhin deine PICs, und wenn einer davon der 25-millionste sein sollte, machst du dich auf den Weg …

The post Wir feiern 25 Millionen Brevetierungen appeared first on PADIProsEurope.

Marketing ist Alles

John Kinsella, (CD – 13969)

Als ich auf der Suche nach einem aussagekräftigen Marketing-Zitat war, um deine Aufmerksamkeit auf diesen Artikel zu leiten, stieß ich auf einen interessanten Link (http://heidicohen.com/marketing-definition/), der mehr als 72 Definitionen des Begriffs “Marketing” auflistet. Zwei Definitionen stachen hervor. Die erste wird Matt Blumberg, CEO von Return Path, einem sehr erfolgreichen E-Mail-Marketing-Unternehmen zugeschrieben, und behauptet, dass, wenn es richtig ausgeführt wird, Marketing die Geschäftsstrategie ist: Es ist das Leistungsversprechen, Markenpositionierung und das Image nach außen. Es muss weitgehend messbar und verantwortlich in Bezug auf das Erreichen von Geschäftszielen sein. Wenn nicht gut ausgeführt, behauptet Blumberg, ist es nur eine nie endende To-do-Liste mit Werbe- und Promotions-Aufgaben, die nie vollständig abgehakt werden können. Die zweite Definition unterstützt nachdrücklich denselben Standpunkt. Regis McKenna, der für die Harvard Business Review schreibt, behauptet schlicht, “Marketing ist alles.”

MyPadi_SD_Sept_full2.eps

Wenn du dem zustimmst, macht es Sinn, in Bezug auf dein Geschäft, Marketing-Bemühungen in den Vordergrund zu stellen, und so viel Unterstützung, wie nur möglich, in Anspruch zu nehmen. Besonders wenn diese Hilfe so gut wie kostenlos ist. Einer der wichtigsten Vorteile deiner PADI® Mitgliedschaft ist Marketing-Support, und ist auf Anfrage (oder zum Herunterladen) verfügbar. Du findest eine Menge an detaillierten Informationen in früheren Ausgaben des The Undersea Journal®, und wertvolle Ressourcen auf der PADI Pros’ Site stehen dir ebenfalls zur Verfügung. Werfe einen Blick auf ein paar Aktionen, die auf deinen strategischen Radar für 2017 gehören.

wdd_logo

Frauen und Tauchen

Der zweite jährliche PADI Women’s Dive Day verzeichnete im Jahr 2016 ein doppeltes Interesses im Vergleich zum Vorjahr. Die von PADI Mitgliedern weltweit ausgerichteten Veranstaltungen, wuchsen von 330 auf über 700, und werden 2017 wieder eine zentrale Rolle spielen. Das Ziel ist, die Anzahl von Frauen im Tauchen zu erhöhen, und mehr Familien in den Sport einzuführen. Nachforschungen ergeben, dass Frauen zwischen 80-92 Prozent der Urlaubsentscheidungen für ihre Familie treffen, so dass, wenn mehr Frauen dem Sport beitreten, dann auch automatisch die Familien folgen werden. “Allein in PADI Americas, hatten wir dieses Jahr fast 400 Millionen (Medien-) Impressionen für den Women’s Dive Day”, berichtet Katie Thompson, Director Marketing. “Wenn du eine Veranstaltung auf PADI.com registrierst, werden dich Menschen finden.” Du bekommst eine Vorschau dessen, was diesen Monat geplant ist, und wir stellen im ersten Quartal 2017 Marketing-Support zur Verfügung. Vermerke gleich in deinem Marketing-Kalender den 15. Juli 2017, an dem der nächste PADI Women’s Dive Day stattfindet.

My PADI Club

Ein weiterer Artikel in deinem Marketing- Repertoire 2017 ist sicherlich der Mein PADI Club. Dieses neue Premium-Mitgliedschafts-Produkt, hat das Potenzial, der Eckpfeiler deiner entscheidenden Strategien in Bezug auf Digital Marketing und Social-Media-Marketing zu werden. Werfe einen Blick auf den gewidmeten Artikel in dieser Ausgabe des Surface Interval, für die ersten Details einer weiteren, großen Marketing-Initiative mit PADI Dive Centern, Resorts und Mitgliedern im Mittelpunkt. Setze dich von der Menge ab, und werde ein Erstanwender.

DEMA16_PadiClub_225

Der neue Advanced Open Water Diver Kurs

Im gleichen Atemzug, und während die Rede von Eckpfeilern ist; der neue Advanced Open Water Diver Kurs ist genau das, und zwar für dein ganzes Weiterbildungsprogramm. Mache ihn zum Aushängeschild und Mittelpunkt deiner Marketing-Strategie für 2017. Werfe einen Blick auf den Artikel im dritten Quartal 2016 des The Undersea Journal, für detaillierte Einblicke (und Marketing-Tipps), wie die Verbindungen zwischen Advanced Open Water Diver und (fast) der ganzen Reihe von PADI Kursen, dir helfen können, deine Weiterbildungskurse zu füllen.

PADI Mitgliedern stehen eine Menge an fantastischen Marketing-Materialen zur Verfügung.  Es macht Sinn, sie sich zu Nutze zu machen.

The post Marketing ist Alles appeared first on PADIProsEurope.

Zielsetzung für PADI Mitglieder

Das neue Jahr steht schon vor der Tür, und Menschen auf der ganzen Welt fassen Beschlüsse und setzen sich Ziele. Leider zeigen Studien, dass nur acht Prozent dieser Ziele eingehalten werden. Egal ob PADI Mitglieder ein großes Dive Center oder Resort leiten, oder einfach nur in Erwägung ziehen, den Schritt vom Divemaster zum Instructor zu tun, sie können nur dann erfolgreich sein, wenn sie Teil dieser acht Prozent sind.

Hier sind ein paar Tipps, um sicherzustellen, dass du dazugehörst:

check-1Noch heute anfangen. Das Leiten eines Tauchgeschäfts hält dich auf Trab. Es gibt immer etwas, das deine sofortige Aufmerksamkeit verlangt, und die Versuchung ist groß, auf den perfekten, ungestörten Zeitpunkt zu warten, um sich in Ruhe hinzusetzen, und sorgfältig geschäftliche und persönliche Ziele in Erwägung zu ziehen. Klingt schön, aber überlege kurz und versuche dich daran zu erinnern, wann du das letzte Mal ein solches Zeitfenster zur Verfügung hattest. Ich wage zu vermuten, dass es im Sommer war, nachdem du deinen Schulabschluss gemacht hast. Die Lösung ist, jetzt damit anzufangen, und nicht aufzugeben – Schritt für Schritt.

check-2Weiter so. Die restlichen 92 Prozent, die ihre Ziele nicht erreichen, setzen sie wahrscheinlich im neuen Jahr auf, und kontrollieren ihre Fortschritte im darauffolgenden Juli. Das Setzen und Erreichen von Zielen erfordert ständige Aufmerksamkeit und häufige Anpassung. Bestimme tägliche, wöchentliche und monatliche Aufgaben, die du dir stellen kannst, um deine Ziele zu erreichen. Es ist ein kontinuierlicher, lebendiger Prozess.

check-3Schreibe deine Ziele auf und teile sie mit. Es folgt kein Vortrag über SMART-Ziele oder andere Techniken; Nur ein Ratschlag, sicher zu stellen, dass du nicht der/die einzige bist, der/die über deine Ziele Bescheid weiß. Manche schreiben sie auf ein “Zielbrett” im Gemeinschaftsraum, andere verwenden ein digitales Medium, um regelmäßige Erinnerungen aufzusetzen. PADI Mitglieder haben die hilfreiche Option zur Verfügung, an einer PADI Business Academy teilzunehmen, und die Hilfe ihres PADI Regional Managers in Anspruch zu nehmen. Regional Manager haben weitreichende Erfahrung in der Entwicklung und Pflege von Wachstumschancen innerhalb der Branche, und ihr Wissen stellt eine entscheidende Wissensquelle für dein Business dar.

Konkrete Beweise, die Zielsetzung mit Unternehmenswachstum in Verbindung bringen, sprechen für sich. Eine aktuelle Studie von PADI Mitgliedern in Japan, fand heraus, dass Mitglieder, die ihre Ziele festlegten und an ihnen festhielten – sie nahmen am PADI Goals for Growth-Programm teil – im Vergleich zu denen, die dies nicht taten, eine durchschnittliche Zunahme an Brevetierungen auf dem Einstiegslevel um fast 16 Prozent vorweisen konnten.

Noch beeindruckender sind die Statistiken der Weiterbildungskurse; Zielsetzer konnten einen Zuwachs von mehr als 26 Prozent im Kerncurriculum, und 20 Prozent in den Specialty-Brevetierungen gegenüber Mitgliedern, die nicht am Programm teilnahmen, verbuchen.

“Wir haben uns in der Vergangenheit nie wirklich Ziele gesetzt. Wir haben beobachten können, welch positive Auswirkungen Zielsetzung haben kann, und wir planen, damit weiter zu machen”, sagte ein Mitglied. “Ich habe einen spezifischen Goals for Growth–Plan erstellt, und kontrollierte ihn jeden Tag. Er hat entschieden dazu beigetragen, unser Geschäft erfolgreich zu machen. Schritt für Schritt wird der Goals for Growth-Plan mir dabei helfen, mein Business auf Erfolgkurs zu bringen”, sagte ein anderer.

goal_target_si

Aus der Perspektive eines individuellen Mitglieds, kann das Nachverfolgen von Zielen eine lebensverändernde Wirkung haben. Ein fleißiger weiblicher Taucher, mit der ich das Vergnügen hatte, vor kurzem zu arbeiten, ist als brandneue PADI Divemaster auf ihrem Weg in die Karibik. Sorgfältige und entschlossene Zielsetzung, half ihr dabei, eine anspruchsvolle Karriere als freiberufliche Grafikdesignerin mit ihrer Tauchausbildung in Einklang zu bringen, so dass sie jetzt die Erfolge erntet.

Stelle sicher, dass du im Jahr 2017 zu den acht Prozent gehörst; Mache noch heute den ersten Schritt in Richtung Zielsetzung.

The post Zielsetzung für PADI Mitglieder appeared first on PADIProsEurope.

Schließe dich PADI auf der BOOT 2017 an!

02boot-blog-600x300

Wieder einmal wird PADI auf der BOOT Messe 2017 in Düsseldorf vom 21. bis 29. Januar 2017 ausstellen. Wir laden dich und deine Taucher ein, sich uns an unserem Stand anzuschließen, wo das PADI Management, Regional Training Consultants, Customer Relations und Vertriebsmitarbeiter vor Ort sein werden, um all eure Fragen zu beantworten, sowie um unsere neuesten Produkte und Anwendungen vorzustellen. Während du vor Ort bist, nutze unsere besonderen Verkaufsaktionen, die ausschließlich auf der Show zu haben sind, und sichere dir Rabatte auf eine Reihe von PADI Artikeln.

Im Laufe der Show halten wir einige großartige Seminare und Workshops ab, zu denen wir dich gerne einladen würden. Werfe einen Blick auf den Veranstaltungskalender, um zu sehen, was wir dir anbieten können.

Datum Uhrzeit Seminar Ort
21.01.17 11.00 – 14.30 EFR Instructor Trainer Kurs Konferenzzentrum, Raum 7b
21.01.17 16.00 – 21.00 Instructor Development Update (Englisch) Konferenzzentrum, Raum 7b
21.01.17 16.00 – 21.00 Instructor Development Update (Deutsch) Konferenzzentrum, Raum 8
22.01.17 18.00 – 19.00 PADI Stand Party PADI Stand
28.01.17 17.00 – 21.00 Member Forum und Social Konferenzzentrum, Raum 6

Wir freuen uns schon darauf, dich vor Ort zu treffen!

The post Schließe dich PADI auf der BOOT 2017 an! appeared first on PADIProsEurope.

5 PADI Pro Tipps: Ängstliche Tauchschüler ideal betreuen

dive-instructorDie ersten Atemzüge unter Wasser sind gerade für Tauchanfänger immer sehr aufre- gend. Bei den meisten Tauchern überwiegt zwar von Beginn an die Faszination für die Unterwasserwelt, doch es gibt auch immer wieder Taucheinsteiger die eher ängstlich sind und auf die Du, als PADI Pro, daher besonders acht geben musst.

Um solchen ängstlichen Tauchern die Angst zu nehmen und sie bestmöglich zu un- terstützen, findest Du im Folgenden 5 PADi Pro Tipps für den Umgang mit ängstli- chen Tauchern:

1. Sprich mit Deinen Tauchschülern über Ihre Ängste!

Wenn Du merkst, dass einer Deiner Tauchschüler oder Taucher für die Du verant- wortlich bist vor den Tauchgängen sehr aufgeregt oder ängstlich ist, dann solltest Du offen mit ihnen darüber sprechen.

Frage sie wo ihr Problem liegt, wovor sie Angst und welche Befürchtungen sie haben und versuche dann ihnen sachlich zu erklären warum diese Ängste unnötig sind.

2. Erläutere alle Übungen ausführlich im Briefing!

Als PADI Pro hast Du gelernt alle Fertigkeiten, Übungen und Tauchgänge in einem ausführlichen Briefing vor dem Tauchgang zu beschreiben und erklären.

Wenn Du besonders ängstliche Taucher in Deiner Gruppe hast, dann solltest Du dei- ne Briefings noch etwas ausbauen und gezielt auf die Ängste eingehen. Erkläre Dei- ner Gruppe wo die Schwierigkeiten bei den Übungen oder Tauchgängen liegen und wie man am besten damit umgeht.

3. Positioniere ängstliche Tauchschüler richtig!

Wenn Du mit Deinen Tauchern Fertigkeiten unter Wasser trainierst oder auch eine Gruppe „guidest“, dann achte darauf, dass ängstliche oder sehr aufgeregte Taucher sich immer möglichst nahe bei Dir aufhalten.

Beim Training von Tauchfertigkeiten in größeren Gruppen sollten ängstliche oder sehr aufgeregte Tauchschüler, daher niemals ganz außen sitzen, sondern immer ei- nen anderen Taucher neben sich haben.

Fange beim üben der Tauchfertigkeiten niemals mit einem ängstlichen Taucher an, sondern starte mit einem anderen sicheren Taucher. Es senkt die Nervosität wenn man sieht, dass ein anderer Taucher die Fertigkeit ohne Probleme meistert.

Wenn Du eine Gruppe „guidest“ in der ein ängstlicher Taucher ist, dann solltest Du diesen dazu auffordern immer direkt hinter Dir zu tauchen. Bilde mit ihm ein Buddy- Team und gib ihm so die Sicherheit die er braucht.

4. Verringere den Abstand zu ängstlichen Tauchschülern!

Als PADI Pro weißt Du bereits, dass Du immer so nah wie möglich bei Deinen Tauch- schülern sein musst um eine gute Kontrolle über sie zu haben.

Solltest Du einen ängstlichen oder sehr nervösen Tauchschüler in Deiner Gruppe ha- ben, dann achte besonders darauf, dass Du bei den Übungen nah dran bist und je- derzeit eingreifen kannst.

Das gibt jedem ängstlichen Tauchschüler ein gutes Gefühl und er merkt, dass ihm nichts passieren kann.

5. Lobe ängstliche Tauchschüler häufiger!

In jedem Debriefing Deiner Tauchgruppe sollst Du als professioneller PADI Pro min- destens eine Sache oder Tauchfertigkeit hervorheben, die alle Tauchschüler beson- ders gut gemacht haben – das nennt man positive Verstärkung.

Bei ängstlichen Tauchern in Deiner Gruppe kannst Du diese positive Verstärkung noch weiter ausbauen und ein „Extra-Lob“ aussprechen. Durch die positive Bestäti- gung bekommen ängstliche Taucher mehr Selbstvertrauen und das nimmt ihnen häu- fig ihre Scheu und Nervosität.

Extra Tipp: Arbeite in kleinen Gruppen und plane mehr Zeit ein – falls möglich!

Besonders hilfreich ist es mit ängstlichen Tauchern in kleinen Gruppen von max. 2 Tauchern zu arbeiten und von Beginn an mehr Zeit für das üben der Tauchfertigkei- ten einzuplanen. So kannst Du noch gezielter auf alle Probleme und Ängste einge- hen.


christian_huboDieser Artikel wurde von unserem Gäste Blogger Christian Hubo geschrieben. Als Tauchleher hat Christian mehr als 4,000 Tauchgänge abgelegt, während er die Welt bereist hat und auf der Oberfläche hat er tausend von Kilometern zu Fuß zurückgelegt. Christian ist ein freier Web- & Mediengestalter, [Unterwasser]Fotograf, Social Media & Marketing Berater und freier Autor. In seinen Artikeln und Blog, Feel4Nature begeistert er andere Menschen für eine unabhängige, individuelle und naturbewusste Art zu Leben.

The post 5 PADI Pro Tipps: Ängstliche Tauchschüler ideal betreuen appeared first on PADIProsEurope.

PADI Show Support Pack 2017

00ssp-blog-600x300-jpg

Wir möchten dich dabei unterstützen, Tauchen den Menschen näher zu bringen, deshalb kannst du, wenn du auf einer Handels- oder Endverbraucher-Veranstaltung 2017 ausstellst, um für PADI zu werben, dich für ein kostenloses Show Support Pack anmelden! Aufgrund großer Nachfrage, sind unsere 3 Meter hohen PADI Beach Flags wieder verfügbar. Sie helfen dir, deinen Ort marktgerecht auszustatten, und dich von deinen Mitbewerbern abzuheben. Du kannst diese behalten. Abhängig von der Messe, stellen wir weitere Produkte zur Verfügung, einschließlich PADI Armbändern und Sonnenbrillen.

Interessiert? Dann fülle ganz einfach die 2017 Show Support Pack Anmeldung aus, und sende diese an [email protected]. Dein Pack wird dir dann zusammen mit deiner nächsten Bestellung zugeschickt.

Das Angebot gilt ausschließlich für 100% PADI Dive Center, und ist verfügbar, solange der Vorrat reicht.

The post PADI Show Support Pack 2017 appeared first on PADIProsEurope.