PADI Elite Instructor: Thomas Baum, PADI Course Director

thomas-baum

Thomas Baum, PADI Course Director und Inhaber des PADI 5 Star IDC-Centers „Fuldas Tauchertreff“, erlangte Anfang dieses Jahres den Status PADI Elite Instructor 2015. Diese Auszeichnung erkennt die Bemühungen und Erfolge von PADIs erfolgreichsten Instructorn auf der ganzen Welt an.

 Wir sprachen mit Thomas, um herauszufinden, was es für ihn bedeutet, PADI Elite Instructor zu sein, und über seine Erfolge und Ziele als PADI Profi zu erfahren.


Was hat dich dazu inspiriert, ein PADI Pro zu werden?

Ich wollte immer schon anderen Menschen etwas besonderes geben im Form von Schulungen und Kursen und mein „Büro“ ist mit Tauchkursen meist auch dann in der Natur.

Was denkst du, wie du dich verändert hast – in persönlicher und beruflicher Hinsicht – während du die Karriereleiter hinaufgestiegen bist, um ein PADI Elite Instructor zu werden?

Für mich ist das PADI System immer noch das Beste im Markt und wenn man es richtig gecheckt hat, arbeitet man nicht – wie viele Menschen – für ein System, sondern das System arbeitet für mich und somit hat man ein viel erfolgreicheres und angenehmeres (Arbeits-)Leben.

Welche PADI Kurse unterrichtest du am liebsten, und warum?

Ich gebe am Liebsten immer noch den IDC – diese mehrtägige Programm enthält für mich die meisten Details und Facts und es freut mich, wenn ich Menschen mit dem PADI System in Kontakt bringe und Sie dadurch auf einmal auch Theorie und Praxis lehren können, was vorher für Sie oft unmöglich erschien. Diese Entwicklung finde ich jedesmal faszinierend.

thomas-baumWas hältst du für deine größte Errungenschaft in deiner Tauchkarriere?

Ich denke, meine größte Leistung im Tauchsport war das Erreichen des Course Director Levels, das Mitwirken bei der Entwicklung einiger PADI Kurse (z.B. DUP, Business-Programme, neues Free Diver Programm etc.) und der Aufbau eines bundesweiten Synergie-Netzwerkes mit PADI Instructoren und Dive Centern.

Was findest du im Tauchen, das du woanders nicht findest?

Die Freiheit und die Ruhe und das Schweben unter Wasser

Musstest du irgendwelche Ängste, Herausforderungen oder Hindernisse überwinden, um an diesen Punkt in deiner Tauchkarriere zu gelangen?

Nein, da ich mir sehr genau den Markt anschaue und dann versuche immer neue Potentiale zu erkennen und diese dann zu nutzen. Es gibt so viele ungenutzte Potentiale, so dass man immer genug zu tun hat.

Glaubst du, dass du das Leben anderer durchs Tauchen veränderst?

Natürlich – wenn man Tauchen gelernt hat und es einem begeistert, ändert sich das komplette leben zum Positiven, da man „die Raumfahrt des kleinen Mannes“ (das Schweben) und die Unterwasserwelt ohne Stress geniessen kann. Beim Tauchen muss man eben nicht – wie in anderen Sportarten – etwas erreichen, keinen besiegen oder ein gewisses Ergebnis erzielen. Diesen Erfolgsdruck haben viele Menschen in Beruf, im Sport (Freizeit) oder auch manchmal Privat – das fällt beim Tauchen zum Glück komplett weg und deswegen betreiben auch so viele Menschen diesen wunderbaren Sport.

thomas-baumBeschreibe uns in ein paar Sätzen, wie du einen Nicht-Taucher überzeugen würdest, sich am Tauchen zu versuchen?

Die meisten Menschen möchten in Ihrer Freizeit die Natur geniessen, keinen Druck mehr haben, einer sportlichen Aktivität nachgehen und jede Menge Spaß haben – all das bietet auf ganz besondere Weise der Tauchsport und mit dem DSD Programm haben wir eine tolle Möglichkeit die Menschen an den Tauchsport heranzuführen.

Als PADI Elite Instructor, wie fühlt es sich an, als einer von PADIs erfolgreichsten Instructorn 2015 anerkannt zu werden?

Es ist ein tolles und schönes Gefühl und bestärkt einem jeden Tag noch mehr dafür zu machen und das man das Richtige tut und getan hat.

Was bedeutet “mein PADI” für dich?

„My PADI“ ist für mich das „Dahinterstehen“ hinter dem System und dem Verband und das Unterstützen des innovativsten und erfolgreichsten Systems in der Tauchsportbranche.

 Was würdest du anderen PADI Instructorn mitteilen, die hoffen, Elite Instructor zu werden?

„Carpe Diem“ – nutze jeden Tag auch dafür zu Planen, wie man mehr Menschen an den Tauchsport heranführen kann – ohne schriftlich fixierte Zielplanungen erreicht man nicht ansatzweise die Ergebnisse, die man ansonsten erzielen könnte. Hier sollte man seine Stärken kennen und besonders die Kurse promoten, die man am Liebsten hat. Dann kann es nur vorwärts gehen.

thomas-baum


Hier erfährst du alles zum 2016 PADI Elite Instructor Award.

The post PADI Elite Instructor: Thomas Baum, PADI Course Director appeared first on PADIProsEurope.

PADI an der InterDive


14368667_1121017527979947_7219123391194137718_nAm Sonntagabend den 18. September um 18 Uhr hat die InterDive 2016 seine Tore geschlossen. Es war nun bereits das zweite Jahr hintereinander, dass PADI an der InterDive in Friedrichshafen vertreten war.

Die InterDive Tauchmesse mausert sich immer mehr zur festem Größe unter den Tauchmessen im Deutschsprachigen Raum. Die Messe ist ideal im Dreiländereck von Deutschland, Österreich und der Schweiz gelegen. Dementsprechend sind auch diverse Hersteller wie zum Beispiel Aqualung, Beuchat, Divesystem und viele andere and der Messe vertreten. Es werden von Jahr zu Jahr auch immer mehr Tauschschulen, aus den besagten Ländern, welche Teilnehmen und auch Reiseveranstalter wollen die InterDive nicht missen.
14330155_1121016231313410_1790317096558257305_nSelbstverständlich ist es auch für PADI unerlässlich an der InterDive anwesend zu sein. Dies zeigt auch das Aufgebot an PADI Staff Kaliber. Es waren Conny Gohdes – PADI Regional Manager für Süd-Deutschland und Österreich, sowie Thomas Sobotta – PADI Regional Manager für Nord-Deutschland, Sascha Engeler – PADI Regional Manager für die Schweiz, Zypern und die Kanaren, sowie Rene Bos – PADI Territory Director anwesend. PADI hatte fünf Partner am Stand, welche sehr zufrieden sind und auch sehr gute und neue Kontakte knüpfen konnten.

 

Standpartner von PADI:

14344895_1119222154826151_5612978889930695275_nDie InterDive ist im Verhältnis zur BOOT Show in Düsseldorf, ich würde sagen, übersichtlicher und familiärer. Es sind die gleichen Leute vor Ort, jedoch ist alles ein bisschen entspannter.

Die Messe ging vom Donnerstag den 15. September 2016 bis Sonntag den 18. September 2016. Am Donnerstag war es verhältnismäßig ruhig, jedoch konnte man diese stressfreie Zeit nutzen um mit anderen Aussteller Kontakte zu knüpfen oder mögliche Pläne und Zusammenarbeiten für die Zukunft zu diskutieren.

Wer bis jetzt noch nicht die Zeit gefunden hat an der InterDive in Friedrichshafen teilzunehmen oder einen Tag vorbeizuschauen – der hat die nächste Möglichkeit im 2017.

Die InterDive findet an folgendem Datum im 2017 statt:

21. – 24. September 2017

EFR Instructor Trainer Kurs in München

EFR Instructor Trainer Kurs in München

efr_it

Wolltest du schon immer EFR Instructor Trainer werden? Dann versäume nicht dich für den Kurs anzumelden.

Am Sonntag den 6 November 2016 findet ein EFRIT in München statt.

Weitere Informationen und ein Anmeldeformular bekommst du von Kayleigh Relf <[email protected]> .

efr-lowres

Durch eine Teilnahme an dem EFRIT hast du die Möglichkeit nicht nur Schüler in EFR zu unterrichten, sondern du kannst auch EFR Instructor Kurse durchführen. Das erhöht eindeutig dein Kursangebot und gibt dir neue Möglichkeiten dich von deiner Konkurenz abzuheben. Also zögere nicht dich anzumelden.

Wir wünschen allen Teilnehmern schon jetzt einen tollen Kurs und viel Spass!efrit

Interdive 2016

d163948bcc6d26677dd5cc3829f01c69

INFORMATIV, SOZIAL ENGAGIERT, UMWELTBEWUSST & ABWECHSLUNGSREICH!

Die InterDive Messe für Tauchen, Schnorcheln und Reisen hat sich ausgezeichnet etabliert und zählt mittlerweile als fester Bestandteil der Tauchbranche.
Die nunmehr vierte Auflage vom 15. bis 18. September 2016 bot wiederum das gesamte Spektrum der faszinierenden Unterwasserwelt an:
Hersteller zeigen Ihre aktuellsten Kollektionen vom ABC über Neopren und BCD, Atemregler & Tauchcomputer bis hin zu modernen Atemluft- und Nitroxkompressoren. Tauchsporthändler bieten die gesamte Bandbreite von kleinen, nützlichen Tools über das gesamte Sporttauchequipment, technisches Tauchen, Sidemound und Rebreatertauchen  sowie Freediver an.
In- und Auslandstauchbasen sowie Landesvertretungen präsentieren die schönsten Tauchdestinationen von „ganz nah“ bis hin zu den entlegensten Ecken dieses Planeten. Tauchausbildungsverbände erläutern den weiteren taucherischen Werdegang bis hin zur professionellen Tauchlehrerkarriere.

startbild-halle

Last but not least erwartet der Besucher eine Vielzahl von Tauchreisen Angeboten spezialisierten Reiseveranstalter, um Ihnen mit einer individueller Beratung und dem passenden Paket den nächsten Urlaubstraum etwas näher zu bringen.

Zudem wurden mehrere Ideen sehr positiv angenommen und haben sich zum festen Bestandteil der Messe entwickelt. So hat  auch 2016 wieder die Auktion zugunsten eines wohltätigen Zweckes während der gesamten vier Tage fand eine große Resonanz.Wie aus dem letzten Jahr soll wieder dafür gesorgen werden, dass den Besuchern die Möglichkeit an die Hand gegeben wird, Gutes zu tun und gleichzeitig tolle Schnäppchen zu ergattern: Im diesem Jahr waren Preise im Wert von über 30.000 € Warenwert versteigert worden!
Bereits traditionell und auf dem besten Weg zur Legende ist die „NightDive“ PartyFreitagnacht!
Nach Messeschluss kochte der Saal, offensichtlich sind Taucher auch auf der Tanzfläche bestens „austariert“! Open End, es wurde für viel  spät!

Die InterDive ist zudem auch ein ausgezeichnetes Sprungbrett für Ein- und Aufsteiger in der Tauchbranche. Das Forum „Tauchen als Karrierechance“ bietet Gelegenheit, sich fundiert über die Berufsmöglichkeiten in der Tauchindustrie zu erkundigen und konkrete Bewerbungsgespräche zu führen!

img_3019

PADI hatte in 2016 das zu ihrem Thema am Stand gemacht. Durch die neue Standkonzeption konnten wir Platz schaffen und so das Angebot erweitern. Durch die Teilnahme von IDC Center war die Möglichkeit gegeben, direkt mit dem Course Direktor sich auszutauschen und einen maßgeschneiderten Weg für die persönliche Karriere zu finden. Zusätzlich konnte direkt am PADI Stand auch über eine Tauchreise Informationen gesammelt werden. Abgerundet wurde das gesamte Angebot an Informationen durch die PADI Mitarbeiter, die alle Fragen direkt beantworten konnten. Egal ob das Brevet verloren wurde, ob ich mich für einen Tauchkurs erkundigte, wie sieht es mit Kindertauchen aus, wie bekomme ich digitale Unterlagen, oder wie werde ich PADI Pro,etc. Für alles hatten wir eine Antwort und Erklärung bereit.

img_3057

PADI wird auch in 2017 das Standkonzept von 2016 weiter führen und bietet den PADI Dive Center & Resort die Möglichkeit sich zu beteiligen. Da wir nur für maximal 6 Partner Platz haben, können schon jetzt Reservierungen entgegen genommen werden. Denn es gilt das Prinzip: wer zuerst kommt, der bekommt den Platz.

Anfragen bitte an: 

[email protected]

[email protected]

[email protected]

[email protected]

Open Water Touch Zugehörigkeits-Links in Weiteren Sprachen Verfügbar

Fügen deiner Website Links hinzu, und verbinde automatisch Touch- oder eLearning-Schüler mit deinem Geschäft, so dass du rund um die Uhr Umsatz generierst. Verwende den unteren Link, und füge deine Tauchgeschäfts-Nummer zusammen mit der entsprechenden Kurs-ID ein.

Zugehörigkeits-Links sind jetzt für Open Water Diver Touch in diesen zusätzlichen Sprachen verfügbar: Spanisch, Polnisch, Koreanisch, Deutsch, Französisch, Italienisch, Arabisch, Niederländisch, Japanisch und Portugiesisch.

Für Touch, Brevetierungs-Paks und eLearning verwende:

https://www.padi.com/elearning-scuba-registration/default.aspx?irra=StoreNumber&courseid=CourseID

Für ReActivate – ReAktievierung verwende:

http://apps.padi.com/scuba-diving/shopping-cart/product/productAffiliation?ProductId=B4956EA2-9985-4356-A9DA-42BEF212D8D8&StoreNumber=StoreNumber

Hier die vollständige Liste der verfügbaren Zugehörigkeits-Links:

courseid
ID
Open Water Touch – Englisch 37
Open Water Touch – Spanisch 70
Open Water Touch – Polnisch 71
Open Water Touch – Koreanisch 72
Open Water Touch – Deutsch 73
Open Water Touch – Französisch 74
Open Water Touch – Italienisch 75
Open Water Touch – Arabisch 76
Open Water Touch – Niederländisch 77
Open Water Touch – Japanisch 78
Open Water Touch – Portugiesisch 79
PADI eRDPML 41
Open Water Englisch – Brevetierungs-Pack 43
Open Water Spanisch – Brevetierungs-Pack 44
Open Water Deutsch – Brevetierungs-Pack 45
Open Water Japanisch – Brevetierungs-Pack 46
Open Water Italienisch – Brevetierungs-Pack 47
Open Water Französisch – Brevetierungs-Pack 48
Advanced Open Water Englisch – Brevetierungs-Pack 49
Enriched Air Diver Englisch – Brevetierungs-Pack 50
Open Water Niederländisch – Brevetierungs-Pack 51
IDC Kurs Englisch – Brevetierungs-Pack 52
Dive Theory Englisch – Brevetierungs-Pack 53
Digital Underwater Photography Englisch – Brevetierungs-Pack 54
Scuba Tune-up Englisch – Brevetierungs-Pack 55
Rescue Diver Englisch – Brevetierungs-Pack 56
Divemaster Englisch – Brevetierungs-Pack 57
Open Water Russisch – Brevetierungs-Pack 58
IDC Kurs Japanisch – Brevetierungs-Pack 59
Dive Theory Japanisch – Brevetierungs-Pack 60
IDC Kurs Spanisch – Brevetierungs-Pack 61
Open Water Chinesisch – Brevetierungs-Pack 62
Enriched Air Japanisch – Brevetierungs-Pack 63
Open Water Koreanisch – Brevetierungs-Pack 64
Divemaster Japanisch – Brevetierungs-Pack 65
ReActivate Touch – alle Sprachen B4956EA2-9985-4356-A9DA-42BEF212D8D8

Überprüfe deine Einstellungen im ‚Kursangebot’ unter ‚Mein Konto’ auf der PADI Pros’ Site, so dass du die entsprechenden Zugehörigkeits-Links nutzen kannst. Dein Geschäft wird nicht automatisch hinzugefügt, wenn die richtigen Kurse nicht auf der Pros’ Site eingerichtet sind.

The post Open Water Touch Zugehörigkeits-Links in Weiteren Sprachen Verfügbar appeared first on PADIProsEurope.

Neue Wege zur Kundengewinnung

PADI lässt  nichts unversucht, den Tauchsport ins richtige Licht zu rücken !

screenshot-138Mit vielen neuen Marketing Strategien hat PADI sich deutlich von anderen Verbänden abgehoben. Uns ist es nicht nur wichtig neue Taucher zu gewinnen, sondern auch Taucher bei der Stange zu halten um dein Business zu fördern.Daher erschien es uns für sinnvoll,  eine Online Werbung auf der  Lonely Planet Online Plattform zu buchen.

Was ist Lonely Planet?

lonelyplanet

Der australische Verlag Lonely Planet Publications (abgekürzt Lonely Planet oder LP, deutsch: „einsamer Planet“) nimmt für sich in Anspruch, der weltweit größte Verlag für unabhängige Reise- und Sprachführer zu sein. Gegründet 1972 . Die Reiseführer des Unternehmens, die mittlerweile zu fast allen Ländern, Metropolen und Regionen erscheinen, sind besonders unter Rucksacktouristen weit verbreitet. Sie erscheinen in 14 verschiedenen Sprachen (u. a. Englisch, Französisch, Deutsch, Spanisch und Hebräisch). Die Gesamtzahl der Titel liegt bei etwa 650, die Gesamtauflage bei etwa 55 Millionen. Der Verlag beschäftigt über 400 Angestellte in seinen Niederlassungen in MelbourneOakland, London und Paris und hält ein Kontingent von ca. 150 Autoren

Wir werden in dieser Werbung die 4 Hauptmärkte in PADI EMEA ansprechen. Diese sind: Deutschland; Italien; Spanien & Großbritannien. Es ist vorerst Werbung von August bis Oktober 2016 gebucht um eine Auswertung der Klicks und Zugriffe zu erhalten.

Also seit gespannt auf die Bekanntgabe der Auswertung..

Erinnern möchte ich in diesem Bericht außerdem an die

Get Your PADI

Get Your PADI Kampagne Deutschland/Österreich.

https://www.pages05.net/padiamericasinc/EMEA_Germany/german/

Angezeigte Klicks auf der deutschen Landing Page 11.122 Besucher

Wie oft wurde die Anzeige gesehen 9.310.290-mal

Anzahl der Personen die die Anzeige gesehen haben Reichweite 1.707.034 Personen

Bei ConEd & ReActivate:

Angezeigte Klicks auf der deutschen Landing Page 2.010 Besucher

Wie oft wurde die Anzeige gesehen:51.232 mal

Anzahl der Personen die die Anzeige gesehen  26.278 haben / Reichweite 124.994 Personen.

Bei DUP :

Angezeigte Klicks auf der deutschen Landing Page 422.918 Besucher

Wie oft wurde die Anzeige gesehen:119.250-mal

Bei MyPADI :

Angezeigte Klicks auf  der MyPADI Page 11.129 Besucher

Wie oft wurde die Anzeige gesehen:8.678-mal

Der MyPADI Video wurde 27.861-mal angeschaut

Die Reichweite des Video MyPADI lag bei 20.843 Personen

 

PADIs Pläne für 2017!

padishow-blog-600x300

PADI EMEA hat sich ausgiebig mit der Planung des Veranstaltungskalenders 2017 beschäftigt, und freut sich nun bekannt zu geben, dass es auf den folgenden Messen vertreten sein wird:

Salon de la Plongée (Paris, Frankreich): 6. – 9. Januar.
Boot (Düsseldorf, Deutschland): 21. – 29. Januar. PADI Village.
Telegraph Outdoor Adventure and Travel Show und London International Dive Show (London, Vereinigtes Königreich): 16. – 19. Februar.
Mediterranean Dive (Barcelona, Spanien): 24. – 26. Februar. PADI Village.
Dive Middle East Expo (Dubai, UAE): 28. Februar – 4. März. PADI Village.
EUDI (Bologna, Italien): 3. – 5. März. PADI Village.
DIVE (Birmingham, Vereinigtes Königreich): Datum wird bestätigt. PADI Village.

PADI wird auch auf diesen kleineren, lokalen Messen vertreten sein:

Duikvaker (Houten, Niederlande): 4. – 5. Februar.
Podwodna Przygoda (Warschau, Polen): Datum wird bestätigt.
DykMassan (Stockholm, Schweden): 18. – 19. März.
Salon de Actividades Acuaticas (Alicante, Spanien): 25. – 26. März.

Weitere Messen 2017 werden hinzugefügt, sobald sie bestätigt werden. Es lohnt sich, die Liste regelmäßig auf Änderungen zu überprüfen.

Wir hoffen, dass du uns auf einer oder mehreren Messen besuchen wirst. Für weitere Informationen, wie du dich mit uns in einem der PADI Villages zusammenschließen kannst, kontaktiere bitte deinen Regional Manager.

The post PADIs Pläne für 2017! appeared first on PADIProsEurope.

Schließe dich einer PADI Advanced Training Academy ganz in Deiner Nähe an

PADI_ATA-560x233

Die NEUE PADI Advanced Training Academy ist gestartet! Dieses spannende, lehrreiche und höchst interaktive Eintagesprogramm für PADI Instructor (und höher), verzeichnet weiteren Aufschwung, da immer mehr PADI Pros daran teilnehmen. Sie lernen neue, aktualisierte und verfeinerte Kenntnisse und Fertigkeiten, die sie dazu anregen, ihr Tauchgeschäft weiterzuentwickeln.

Kalendar und Anmeldeformular für 2017

Während des Programms* werden folgende aktuelle Themen behandelt, und folgende Workshops durchgeführt:

Trocken

  • Die Rolle des PADI Pros in der Tauchindustrie und in Bezug auf PADI
  • Wie du deine PADI Kurse hervorhebst
  • Eine Übersicht über den neuen PADI Advanced Open Water Diver Kurs
  • Ein Überblick darüber, wie PADIs Kurse einen Taucher weiterentwickeln
  • Die Rolle von Spezialkursen in der Entwicklung eines Tauchers
  • Project AWARE Dive Against Debris (beinhaltet ein kostenloses Instructor Specialty Rating), oder andere regionale Programme

Nass

  • Rettungs-Übung #7 – die richtige Technik, Ausrüstungs-Handhabung, Atemwege, Verwendung von Barrieren
  • Abwerfen von Bleigewichten im Notfall, Lockeres Band einer Flaschenhalterung, kontrollierter, schwimmender Notaufstieg und Fertigkeiten zur alternativen Luftversorgung – wieso wir sie unterrichten, und wie wir unsere Lehrweisen dieser Fertigkeiten verbessern können

Mit sowohl trockenen Segmenten als auch Segmenten im Wasser, verbessert dieses Fortbildungsprogramm das persönliche Know-how der PADI Pros, und ermöglicht den Teilnehmern, ein Netzwert aufzubauen, neue Freundschaften zu knüpfen, und voneinander zu lernen. Die Teilnahme am Programm kann zudem zu Master Instructor und CDTC Bewerbungen angerechnet werden.

Kalendar und Anmeldeformular für 2017

Melde dich schon jetzt für die PADI Advanced Training Academy 2016 an. Weitere Programme folgen. Bei Fragen, kontaktiere [email protected].

*Themen und Workshops werden von Zeit zu Zeit abgeändert und aktualisiert, um sicherzustellen, dass das Programm auf dem neuesten Stand bleibt.

The post Schließe dich einer PADI Advanced Training Academy ganz in Deiner Nähe an appeared first on PADIProsEurope.