Neues PADI Divemaster Werbevideo erhältlich

PADI hat gerade ein brandneues Werbevideo auf Englisch auf dem  PADI Producer YouTube Kanal veröffentlicht. Das Video konzentriert sich auf den PADI Divemaster Kurs und soll neue und erfahrene Taucher dazu inspirieren, den nächsten Schritt zu gehen und Profi zu werden (Go Pro).

Hier ein paar Ideen, wie du dieses tolle neue Video zur Umsatzsteigerung deines Unternehmens verwenden kannst:

  • Teile das Video über deine Webseite und deine sozialen Medien mit anderen und motiviere so deine bestehenden Kunden und selbst ihre nicht tauchenden Freunde dazu, sich für den PADI Professional Lifestyle zu entscheiden.
  • Lass das Video auf einem Monitor in deinem Laden laufen und ziehe so die Aufmerksamkeit von den Besuchern auf deinen Laden, die vielleicht gerade über ihre nächsten Schritte beim Tauchen nachdenken.
  • Zeig das Video als Teil deiner Abschlusspräsentation am Ende des PADI Rescue Diver Kurses und motiviere so deine neuen Rescue Diver dazu, ihr Abenteuer bei dir fortzuführen.
  • Integriere das Video in einen E-Mail Newsletter an deine Rescue Diver, in dem du ihnen gleichzeitig ein besonderes, begrenztes Werbeangebot machst, um sie zur Buchung eines Kurses zu bewegen.

Den Videolink kannst du hier kopieren: https://www.youtube.com/watch?v=YE26EF5fy6Y

Schau dir das Video hier an!

The post Neues PADI Divemaster Werbevideo erhältlich appeared first on PADIProsEurope.

Wir stellen vor: PADI Pros Site Lite

Ein neues Feature wurde eingeführt, das die PADI Pros’ Site jetzt noch nutzerfreundlicher macht und den Zugriff von mobilen Geräten aus erleichtert – die PADI Pro Site Lite!

padiproslite_graphic

Die PADI Pros Site Lite ist eine responsive Microsite, die dir unterwegs Zugriff auf einige deiner bevorzugten Bereiche der PADI Pros Site bietet, u.a. auf das Online Processing Center, Dive Chek® und auf deine Kontoinformationen.

Mit der neuen PADI Pros Site Lite kannst du jetzt ganz einfach das Brevet deines Schülers überprüfen, deine Kontaktdaten aktualisieren und sogar ein Schülerbrevet bearbeiten, während du noch am Tauchplatz bist – all das ganz bequem von deinem Smartphone aus. Auf die anderen PADI Pros Site Features hast du immer noch über dein mobiles Gerät Zugriff und du kannst durch einen einzigen Klick wieder zur alten Seite zurückkehren.

Noch einfacher ist der Zugriff auf die Pros Site Lite. Wenn du von einem mobilen Gerät aus auf die Pros Site zugreifst, identifiziert ein Auto-Detect Feature dein Gerät und liefert dir die Pros Site Lite. Willst du, dass der Zugriff auf die Seite noch einfacher wird? Lade einfach die PADI App herunter und klicke auf das Pros Site-Icon und du hast ganz schnell Zugriff auf die Pros Site Lite Features.

Die PADI Pros Site Lite ist jetzt online! Log dich jetzt über dein mobiles Geräte auf www.padi.com/mypadi ein und lerne die neue PADI Pros Site Lite kennen!
Wenn du Fragen hast oder Hilfe brauchst, wende dich bitte an das PADI EMEA Customer Service Team: [email protected]

The post Wir stellen vor: PADI Pros Site Lite appeared first on PADIProsEurope.

Das neue Online Processing Center ist da

Das neue Online Processing Center ist jetzt online und man kann über die PADI Pros Site und die PADI Pros Site Lite darauf zugreifen.

Um mehr Nutzerfreundlichkeit zu gewährleisten, wurde das neue Center mit Hilfe des Feedbacks vieler PADI Mitglieder entwickelt. Dank des Responsive-Designs kannst du darauf ganz einfach von deinem Smartphone oder Tablet aus zugreifen.

Hier einige der tollen Verbesserungen des Online Processing Centers:

  • Neue Anordnung und vereinfachte Navigation
  • Smartphone-Optimierung für alle Bildschirme
  • Vereinfachte Sprache und Wortwahl im ganzen Portal
  • Download von Berichten für digitale Produkte auf jedem Level
  • Digitale Codeanzeige zur schnellen Information über deine verfügbaren Codes
  • Integrierte Tipps, die zu jedem Bereich bzw. zu jeder Anwendung Beschreibungen liefern
  • Verbesserte Filter- und Sortieroptionen für digitale Code-Daten
  • Drop-down Menü in verschiedenen Sprachen

Das überarbeitete Online Processing Center wird in vielen verschiedenen Sprachen eingeführt: Englisch, Koreanisch, Japanisch, Chinesisch, Spanisch, Französisch, Deutsch, Italienisch, Portugiesisch, Arabisch und Russisch.

Bei weiteren Fragen wende dich bitte an PADI Training oder Customer Services.

padi_olpc_b2b_blog

The post Das neue Online Processing Center ist da appeared first on PADIProsEurope.

Neues PADI Freediver Programm startet im November 2015

freediver_bnr_600x300

Während PADI sich darauf vorbereitet, 2016 sein 50jähriges Bestehen zu feiern, expandiert die Organisation gleichzeitig über das Gerätetauchen hinaus und bietet nun eine Ausbildung in einer der am schnellsten wachsenden Bereiche der Tauchbranche an – im Freitauchen.Das PADI Freediver™ Programm wird, entsprechend PADIs gängiger, zentraler Unternehmenspraxis,im Rahmen von Ausbildungskursen im Klassenverband durchgeführt werden und feiert sein Debüt bei der DEMA 2015 in Orlando, Florida/USA.

„Das PADI Freediver Programm bietet PADI Mitgliedern zusätzliche Umsatzmöglichkeiten, denn sie können nun ihr Kursangebot ausweiten und eine jüngere Zielgruppe erreichen,“ sagt Mark Spiers, Vizepräsident Sales, Field Services, Marketing & Business Development bei PADI EMEA. „PADI Freediver ermöglicht PADI Retail and Resort Mitgliedern außerdem ihre Ausrüstungsverkaufszahlen durch Angebote einer völlig neuen Produktkategorie zu steigern.“

Das PADI Freediver Programm wird durch Schülermaterialien und Ausbildungsinstrumente ergänzt, die PADIs Ausbildungsphilosophie entsprechen. Dadurch wird es qualifizierten PADI Pros leicht fallen, schnell in den Unterricht einzusteigen. Der Kurs enthält qualitativ hochwertiges Trainingsmaterial für Tablets, so dass Schüler bequem mit oder ohne Internetverbindung auf PADI Freediver Touch zugreifen können. Wie alle PADI Kurse wurde auch dieses Programm aus den eigenen Erfahrungen heraus geboren, denn sowohl Branchenexperten als auch Profi-Freitaucher spielten bei seiner Entwicklung eine entscheidende Rolle.
Für weitere Informationen zum PADI Freediver Programm kontaktiere bitte deinen PADI Regional Manager oder sales consultant.

The post Neues PADI Freediver Programm startet im November 2015 appeared first on PADIProsEurope.

Anleitung: So sorgst du dafür, dass Divemaster-Anträge zeitnah bearbeitet werden

Go_Pro_CAY07_1136_TS_KingWorld_LG

Divemaster-Kandidaten haben den ganzen Sommer über hart gearbeitet und im PADI EMEA Büro sind massenweise Anträge eingetroffen. Wir bemühen uns, alle Anträge umgehend zu bearbeiten. Aufgrund fehlender Dokumente kommt es aber dennoch ab und zu zu Verzögerungen.

Der häufigste Grund für solche Verzögerungen sind fehlende Erste Hilfe- und HLW-Kursnachweise.

Im PADI Instructor Manual ist beschrieben, welche EFR Primary Care -Zertifikate als Nachweis für ein aktuelles HLW-Training und welche EFR Secondary Care-Zertifikate als Nachweis für ein aktuelles Erste-Hilfe-Training anerkannt werden. Die Ausbildungen müssen jeweils innerhalb der letzten 24 Monate vor Antragsdatum abgeschlossen worden sein.

EFR_4C-Black-WhtTrap®_09

Wir weisen darauf hin, dass auch Erste Hilfe/HLW-Kurse ohne EFR die Anforderungen für den Divemaster erfüllen können. Ein Nachweis, dass der jeweilige Kurs abgeschlossen wurde, muss jedoch dem Antrag beiliegen. Die meisten HLW/Erste-Hilfe-Kurse werden akzeptiert, wenn sie den aktuellsten Richtlinien zu Notfallversorgung entsprechen. Wenn du dir nicht sicher bist, ob der HLW/Erste Hilfe-Kurs deines Kandidaten die notwendigen Anforderungen erfüllt, dann frage bitte zur Bestätigung per Email im Training Department nach: [email protected].

Hinweis: Erste Hilfe und HLW-Kurse, die nur online unterrichtet werden, genügen den Divemaster-Anforderungen nicht (und auch nicht anderen Erste Hilfe/HLW-Anforderungen anderer PADI Kurse).

So stellst du sicher, dass der Antrag deines Divemaster-Kandidaten schnellstmöglich bearbeitet wird:

  1. Kontrolliere, ob die Brevet-Informationen vollständig sind
  2. Kontrolliere, ob überall unterschrieben wurde
  3. Stelle sicher, dass der Antrag insgesamt vollständig ist – einschließlich HologrammAufkleber
  4. Wenn Zertifikate anderer Organisationen eingereicht werden, wie z.B. HLW/Erste Hilfe-Nachweise und Brevets, die dem Advanced Open Water bzw. dem Rescue Diver entsprechen, dann vergewissere dich, dass dem Antrag die Kopien beigelegt wurden.
  5. Gib die Zahlungsinformationen an

Anerkannte Dokumente:

  • Ein Kopie beider Seiten der von der jeweiligen Organisation ausgestellten Brevetkarte
  • Ein Kopie der von der brevetierenden Organisation ausgestellten Urkunde
  • Ein Bestätigungsschreiben auf dem Briefpapier der brevetierenden Organisation

Klarstellung zur Tauchtauglichkeitsbescheinigung

Auf der Liste der Voraussetzungen für den PADI Divemaster, (Assistant) Instructor Kurs und für andere Kurse auf PADI Pro-Niveau steht auch der wichtige Punkt, dass der Kandidat sich innerhalb der letzten 12 Monate einer medizinischen Untersuchung unterzogen haben und von einem Arzt für tauchtauglich erklärt worden sein muss.

Da es sich hierbei um eine Kursvorraussetzung handelt, sind sowohl der PADI Instructor, der den Kurs durchführt, als auch der PADI Dive Shop, bei dem die Ausbildung stattfindet, dafür verantwortlich, das diese Tauchtauglichkeitsbescheinigung vor Kursbeginn – oder allerspätestens vor der ersten Unterrichtseinheit im Wasser vorliegt (selbst wenn diese nur im Pool oder im begrenzten Freiwasser stattfindet). Solange noch keine Tauchtauglichkeitsbescheinigung vorliegt, stellt es einen Verstoß gegen die PADI Ausbildungsstandards dar, einen Kandidaten zu Ausbildungszwecken ins Wasser gehen zu lassen.

Dies gilt auch für alle Schüler anderer PADI-Kurse, bei denen Tauchgänge durchgeführt werden und bei denen auf der Erklärung zum Gesundheitszustand / Fragebogen eine oder mehrere Fragen mit „Ja” beantwortet wurden. Wenn sich der Gesundheitszustand des Schülers während des Kurses ändert, dann muss er sich erneut untersuchen lassen und vor der Fortführung des Kurses noch einmal von einem Arzt für tauchtauglich erklärt werden. Eine Tauchtauglichkeitsbescheinigung muss außerdem auch noch bei Kursende gültig (also weniger als ein Jahr alt) sein.

Tipps zur Sicherstellung / Kontrolle der Tauchtauglichkeit zu Beginn und bei Ende jeden Kurses:

#1 – Die Tauchtauglichkeitsbescheinigung muss mindestens die folgenden konkreten Informationen aufweisen:

  • Vollständiger Name und Informationen zur Identifikation des Tauchers (z.B. Geburtsdatum)
  • Tauchtauglichkeit
  • Vollständiger Name und Kontaktdaten des Arztes
  • Datum und Unterschrift des Arztes

#2 – Bewahre eine Kopie bei deinen Unterlagen auf (der Taucher behält das Orginal seiner Bescheinigung).

The post Anleitung: So sorgst du dafür, dass Divemaster-Anträge zeitnah bearbeitet werden appeared first on PADIProsEurope.

Beneath the Waves – unter den Wellen mit Project AWARE

Our-ocean-2015Im Rahmen der Vorbereitung auf die internationale Konferenz Our Ocean 2015 in Chile am 5./6. Oktober stellte der US-amerikanische Außenminister John Kerry die Frage: „Was tun Sie zum Schutz der Meere?”.

Project AWAREs Antwort? Mit Dive Against Debris tun wir etwas gegen den Müll in den Meeren. Überall auf der Welt beziehen Taucher im Kampf gegen den Müll Stellung. Mit den Fertigkeiten, die wir unter Wasser haben, sind wir in der einzigartigen Position, ein Licht auf das zu werfen, was sich unter den Wellen – beneath the waves – befindet: die negativen Auswirkungen des Mülls unter Wasser auf die Ökosysteme und Lebewesen der Meere.

Teile deine Fotos vom Müll unter Wasser bei Twitter oder Instagram mit dem Hashtag #BeneathTheWaves. Project AWARE fügt sie der globalen “Beneath the Waves”- Fotocollage hinzu und zeigt den Entscheidungsträgern deine Unterwasserperspektive. Und fordert langfristig, globale Lösungen für das Problem der Meeresverschmutzung.

Wir haben nur 30 Tage um zu zeigen, was unter den Wellen lauert – teile deine Fotos vom Müll unter Wasser heute noch mit uns!

Die Our Ocean 2015 Konferenz will Regierungen und Institutionen dazu anregen, sich freiwillig zum Schutz der Meere zu verpflichten. Über 400 Persönlichkeiten aus Politik, Forschung und Zivilgesellschaft sowie Führungskräfte industrieller, philanthropischer und nicht gewinnorientierter Unternehmen und Organisationen werden über Lösungen bei der illegalen Fischerei, der Verschmutzung der Meere durch Plastik, der Versauerung der Meere und beim Klimawandel diskutieren.

Bei Dive Against Debris entfernen und melden Project AWARE Taucher Meeresmüll, den sie unter den Wellen, also beneath the waves finden. Der Müll, den du während eines Dive Against Debris-Tauchgangs einsammelst und, was noch wichtiger ist, die Informationen, die du meldest, helfen dabei Veränderungen in der Politik herbeizuführen. Our Ocean 2015 bietet Tauchern die Möglichkeit, auf lokaler Ebene Aktionen durchzuführen, die eine globale Veränderung antreiben. Project AWARE braucht euch – die Meeresfreunde und die Tauchergemeinschaft – und eure Hilfe bei der Prävention und Reduzierung des Mülls in den Ökosystemen unserer Meere. Gemeinsam zeigen wir, wie Taucher das ganze Jahr über unter den Wellen am Problem der Meeresverschmutzung arbeiten.

PADI YouTube Videos wurden über 1 Million Mal angeklickt

Die PADI Go Dive, Keep Diving & Go Pro Videos wurden jetzt schon über eine Million Mal auf dem PADI YouTube Kanal angesehen!

Diese nach wie vor sehr beliebten Videos zeigen die Möglichkeiten und Erfahrungen, die sich Sport- und Berufstauchern bieten.

Schau dir diese Videos an und verwende sie für deine eigenen Inhalte und Marketingzwecke (also z.B. auf deiner Webseite, in deinen Posts in sozialen Medien und in Newsletters an potenzielle Taucher). Hier die YouTube-Links:

PADI Go Dive

PADI Keep Diving

PADI Go Pro

Für weitere Informationen zu den Videos oder darüber, wie du für dich das Beste aus ihnen machst, kannst du jederzeit deinen PADI Regional Manager kontaktieren.

Du kannst auch von der Marketing Toolbox auf der PADI Pros Site aus auf sie zugreifen.

The post PADI YouTube Videos wurden über 1 Million Mal angeklickt appeared first on PADIProsEurope.

5 Gründe, warum das PADI Open Water Diver Touch dir als PADI Pro Vorteile bringt

OWDT_F

PADI Open Water Diver Touch ist Teil der revolutionären Palette digitaler PADI-Produkte, die entwickelt wurden, um die Art und Weise, in der Taucher heute lernen zu verbessern und zu modernisieren. Hier 5 Gründe, warum du als PADI Profi von diesem neuen Unterrichtstool profitierst.

#1 – Das ist der neue Weg Tauchen zu lernen. Mit einem schlanken, interaktiven Interface, das speziell für mobile Plattformen entwickelt wurde (PADI Open Water Diver Touch gibt es für Android und iOS Geräte), können Schüler Spaß an einer ganz neuen Art zu lernen haben. Einer Art zu lernen, die zu ihrem digitalen Leben und ihren Erwartungen an ein modernes Lernerlebnis passt.

Der Vorteil für PADI Profis: Erwartungen erfüllen = zufriedene Kunden, die Spaß an ihrem Lernerlebnis haben. So steigt die Wahrscheinlichkeit, dass sie wieder kommen und dein Tauchunternehmen weiterempfehlen.

#2 – Die digitale Lieferung vereinfacht Lagerkontrollen und Versand. Da kein physisches Produkt gelagert oder an Kunden versendet werden muss, musst du dir keine Sorgen über Vorräte oder Versanddauer und –kosten machen. Stattdessen kannst du rund um die Uhr und 365 Tage im Jahr im PADI e-Shop bestellen und das Produkt erscheint fast sofort in deinem PADI Online Processing Center Konto, wo du es für deinen nächsten Schüler registrieren kannst – jederzeit und überall.

Der Vorteil für PADI Profis: PADI Open Water Diver Kursmaterialien werden schneller und einfacher zur Verfügung gestellt, dein Unternehmen spart Geld = langfristig gesehen mehr Gewinn.

trraining dives#3 – Der Eintrag von Trainingstauchgängen ins Logbuch ist jetzt einfacher. Deine Open Water Diver Schüler können ihre Übungstauchgänge in ihr Logbuch auf ScubaEarth (auf der Webseite oder mit der kostenlosen PADI App) eintragen. Dort kann der Instructor dann die Informationen kontrollieren und bestätigen. Durch das digitale Loggen der Tauchgänge braucht man keine klobigen Bücher mehr und da Schüler oft ihre mobilen Geräte immer zur Hand haben, können sie ihre Erlebnisse schon direkt nach dem Tauchgang festhalten und sie analysieren.

Der Vorteil für PADI Profis: Das Loggen der Tauchgänge für Schüler einfacher machen = korrektere Tauchlogbucheinträge und zufriedenere Kunden, die zurückkommen und wieder mit dir tauchen wollen.

#4 – Das interaktive Format bereichert das Lern- und Lehrerlebnis. PADI Open Water Diver Touch nimmt das vorhandene, qualitative hochwertige Kursmaterial und mischt es mit verschiedenen Videos, interaktiven Fragebögen und einer intuitiven Navigation, die speziell für mobile Geräte entwickelt wurde. Dieses Format, bei dem der Schüler in die Materie eintaucht, hilft dabei, möglicherweise schwierigere Themen im Rahmen von Lektionen zu behandeln, die Spaß machen und mitreißen.

Der Vorteil für PADI Profis: Der Spaß und das Verstehen der Tauchtheorie führt dazu, dass Lektionen sowohl für Schüler als auch Instructors bereichernd sind = positive Erfahrungen, an die sich Schüler erinnern werden, wenn sie ihren nächsten Kurs bei dir buchen.

#5 – Die Werte von Project AWARE werden unterstützt. Im Zeitalter des immer weiter wachsenden Umweltbewusstseins, werden Taucher ermutigt, auf alle erdenkliche Weise die Natur unter Wasser zu schützen. Wenn du (wo es möglich ist) mit dem PADI Open Water Diver Touch unterrichtest anstatt mit Materialien aus Papier, verwendest du letztendlich weniger Papier und hilfst gegen die Verschmutzung der Meere und die Abholzung der Regenwälder vorzugehen.

Dein Vorteil: Deinen Kunden dabei helfen, einen positive Beitrag zu den Umweltschutzthemen zu leisten, die Tauchern am Herzen liegen = ein „Feel-Good-Faktor“, der Taucher davon überzeugen wird, dein Unternehmen zu wählen.

Willst du noch mehr sehen? Schau dir unser PADI Open Water Diver Touch Video an und teile es mit deinen potenziellen Kunden.

Zum Kauf von PADI Open Water Diver Touch oder für weitere Infos, wendest du dich bitte per E-Mail unter [email protected] oder während der Bürozeiten telefonisch unter +44 (0) 117 3007234 an deinen PADI Sales Consultant oder du besucht über die PADI Pros Webseite den PADI e-Shop. Dort kannst du rund um die und 365 Tage im Jahr bestellen.

The post 5 Gründe, warum das PADI Open Water Diver Touch dir als PADI Pro Vorteile bringt appeared first on PADIProsEurope.

Neuer PADI Sales Manager

fredLeider müssen wir bekannt geben, dass sich Fredrik Waldegren entschlossen hat, seine Position als Sales Manager bei PADI EMEA aufzugeben. Als äußerst leidenschaftlicher Taucher und Platinum Course Director war Fred über 20 Jahre für PADI tätig und unterrichtete zunächst in Schweden und Thailand. Außerdem war er Eigentümer und Manager verschiedener Dive Centre in Schweden. Freds Leidenschaft und Tauchkarriere brachten ihn schließlich nach Bristol, wo er im Januar 2012 Teil des PADI EMEA Teams wurde.

Fred wurde zunächst als Sales & Business Development Consultant eingestellt und wurde dann schnell zum Regional Manager für Zypern, Griechenland, Schweden, Island und Dänemark. 2013 wurde er zum Sales Manager für die EMEA Region befördert.

Fred hat sich entschlossen, nach Schweden zurück zu kehren um mehr Zeit mit seiner Familie verbringen zu können. Während wir auf der einen Seite traurig sind, dass er uns verlässt, freuen wir uns für ihn, dass er nun mehr Zeit mit seinem Sohn verbringen kann.

Mark Spiers, Vice-President, Sales, Field Services, Marketing and Business Development sagt: „Fred hatte eine zentrale Rolle bei PADI und wir sind dankbar für seinen wichtigen Beitrag zu PADI als Organisation. Nach solch einer langen Zeit in der Branche, war uns klar, dass Fred ihr nun nicht völlig fernbleiben kann. Und tatsächlich wird er als PADI Instructor Examiner weiter arbeiten und mit all seinen Freunden bei PADI in engem Kontakt bleiben. Für seine Zukunft wünschen wir ihm alles Gute.”

terry198x300Nach Freds Abschied hatten wir das Glück, mit Terry Johnson den idealen Ersatz für ihn gefunden zu haben. Terry wurde nun zum Sales Manager ernannt. Terry war bereits ein etablierter PADI Course Director mit vielen Jahren Erfahrung als Manager von Tauchläden als er 2004 zu PADI stieß. Terrys erste Position war die eines Training Consultants und PADI Examiners. 2007 wurde Terry zum PADI Regional Manager für Ägypten, Osteuropa und Russland befördert. Seitdem hat er umfangreiche Erfahrungen als Regional Manager für Griechenland, das nördliche Großbritannien und als letztes für das südliche Großbritannien, Irland und Portugal gesammelt.

Mark Spiers sagt: „Ich freue mich sehr, dass Terry die Sales Manager Rolle übernimmt. Mit seiner jahrelangen Erfahrungen bei PADI und andernorts, war seine Ernennung eine ganz natürliche Wahl für uns. Er ist ein bekanntes und geschätztes Mitglied des PADI Teams und wird sicherstellen, dass wir weiterhin das höchste Maß an Kundenservice bieten.“

So kann Terry kontaktiert werden:

E-Mail: [email protected]

Direkte Durchwahl: +44 (0)117 300 7398

The post Neuer PADI Sales Manager appeared first on PADIProsEurope.

PADI DSD Pool Party mit Tauchsport Käser

PPP-Facebook Cover-DEAm Donnerstag den 27. August fand die erste PADI DSD Pool Party mit Tauchsport Käser in der Schweiz statt.

PADI DSD Pool Party mit Tauchsport Käser? Was ist das?

Die PADI DSD Pool Party ist, wie der Name bereits sagt, eine Party… Eine Party mit dem Ziel das tauchen zu bewerben und neu Kunden zu akquirieren. Das Ambiente sollte in dem Fall sehr festlich und einladend sein, mit einem hauch von Südsee Feeling.

Inhalt der PADI DSD Pool Party:

  • 1x Tauchschule
  • 1x Schwimmbad
  • X Tauchlehrer / Divemaster
  • PADI Werbematerialien
  • Schnuppertaucher
  • Motivierter Staff
  • Getränke
  • Etwas zum essen
  • Gute Laune

20150827_182550Das Konzept der PADI DSD Pool Party ist sehr einfach aber überdurchschnittlich erfolgreich. Daniel Schmid, Besitzer von Tauchsport Käser und ich (Sascha Engeler, PADI Regional  Manager), vereinbarten ein Datum für den Event während dem Wake & Jam Festival in Murten. Danach ging alles sehr schnell… Das Marketing Team von PADI stellte eine Digitale Marketing Toolbox zusammen, welche Tauchsport Käser zur Bewerbung des Anlasses verwenden konnte. Innerhalb zwei Wochen erhielt die Tauchschule ein Paket mit folgendem Inhalt:

  • PADI Flaggen-Girlanden
  • PADI Luftballons
  • Gedruckte Einladungen
  • PADI DSD Broschüren

Nun war es an Tauchsport Käser den Anlass aus zuschreiben und Schnuppertaucher 20150827_191943zu finden. Ich wurde schon mehrmals gefragt, ob das Schnuppertauchen was kosten soll oder umsonst angeboten werden soll. Die Antwort muss jeder für sich selber beantworten… Das Ziel der PADI Pool Party ist ganz klar definiert:

Neue Taucher zu gewinnen und den Open Water Diver Kurs zu verkaufen

Wenn ihr umkosten habt, dann dürft ihr, oder besser gesagt, sollt ihr selbstverständlich was verlangen! Vor allem dann wenn ihr die Kosten des Schwimmbades tragen müsst.

Der Event wurde im Hauseigenen Schwimmbad durchgeführt. Die Party ging los und alle hatten einen riesen Spaß. Die drei Tauchlehrer, welche für das tauchen verantwortlich waren, machten einen richtig guten Job! Damit der Anlass ein Erfolg wird, ist es unheimlich wichtig, dass der “Staff“ äußerst motiviert und leidenschaftlich ist. Wie bereits oben erwähnt, das Ziel ist, dass die Teilnehmer sich für einen OWD Kurs anmelden.

20150827_173803Es wurde getaucht, gelacht und unzählige Taucher Geschichten erzählt. Die DSD Pool Party bei Tauchsport Käser war ein voller Erfolg auf der ganzen Linie. Der Abend war auch deshalb ein Erfolg, weil Daniel Schmid das “Bring a Friend“ Konzept mit eingebaut hat. Somit konnte jeder, der bereits einen Tauchkurs bei Tauchsport Käser absolvierte, einen Freund für das Schnuppertauchen einladen.

Dies war nun meine zweite PADI DSD Pool Party und beide Abende waren sehr erfolgreich!

Falls Du ebenfalls Interesse an der PADI DSD Pool Party hast, melde dich doch bitte bei deinem PADI Regional Manager oder im PADI Headoffice in Bristol.

Happy Bubbles!