In Kürze geht das neue PIC Online Processing Center an den Start – der alte PIC Online geht in Rente

Auf Grundlage der Anregungen von PADI Mitgliedern wird das Online Processing Center derzeit erweitert, um die Benutzerfreundlichkeit und das Management der digitalen Produkte zu verbessern. Die Verbesserungen betreffen Gestaltung und Organisation der Seite und machen die Verarbeitung der Standard PICs und die der Tauchschüler mit digitalen Codes einfacher und intuitiver.

Sobald das neue Online Processing Center aktiv ist, geht der alte PIC Online Antrag in Rente, und alle Online-Brevetierungen müssen mit dem aktualisierten Online Processing Center verarbeitet werden. Du solltest bereits mit dem derzeitigen Online Processing Center beginnen zu arbeiten, da der alte PIC Online Antrag in Kürze gelöscht wird. Dadurch wird dir der Übergang erleichtert, sobald die revidierte Version an den Start geht.

padi_olpc_b2b_blog

Zu den Verbesserungen gehören eine bessere Bedienbarkeit mit einer strukturierteren Plattform und vereinfachter Navigation. Das revidierte Online Processing Center wird in mehreren Sprachen zur Verfügung stehen.

Die Plattform ist auch für Mobilgeräte optimiert, d. h. du kannst mit deinem Mobilgerät Brevetierungen überall dort verarbeiten, wo du über einen Internetzugang verfügst.

Die Verbesserungen des Online Processing Center umfassen u. a:

  • Neuorganisation und vereinfachte Navigation (alle digitalen Codes werden in einem Abschnitt verwaltet).
  • Optimierung für Mobilgeräte auf allen Bildschirmgrössen.
  • Vereinfachte Sprache und Wortwahl im gesamten Portal.
  • Anzeigetafel für digitale Codes als Schnellreferenz deiner verfügbaren Codes.
  • Integrierte Tipps zu den Instrumenten, um Beschreibungen zu jedem Abschnitt oder jeder Anwendung zu liefern.
  • Verbesserte Möglichkeiten zum Filtern und Sortieren der digitalen Code-Daten.
  • Ausklappbares Sprachmenü.

Wenn noch nicht geschehen, beginne das derzeitige Online Processing Center zu verwenden und mache dich vertraut mit der Verarbeitung von Standard PICs und Schülern mit digitalen Codes in diesem Portal. Dann bist du bereit für den Sart der revidierten Seite.

Bei weiteren Fragen wende dich an die Abteilung Customer Services ([email protected] oder +44 (0) 117 3007234.

The post In Kürze geht das neue PIC Online Processing Center an den Start – der alte PIC Online geht in Rente appeared first on PADIProsEurope.

Mach mit bei der PADI Business Academy

pba

Die PADI Business Academy (PBA) ist ein leistungsstarkes und äusserst erfolgreiches Instrument zur Unternehmensentwicklung und ausschliesslich für PADI Mitglieder zugänglich. Wirf einen Blick auf eine der vergangenen PBA 2015.

Neben aktualisierter Schwerpunkte auf Soziale Medien, Webseitenverbesserung und CRM umfasst die PBA 2015 neue und modernste Präsentationen wie Onlinewerbung, E-Mail-Marketing sowie weitere. Auch wenn du bereits kürzlich an einer PBA teilgenommen hast, haben sich die Möglichkeiten zur Entwicklung von Marketing und Geschäftstätigkeiten laufend weiterentwickelt. Vergewissere dich, dass du auf dem neusten Stand zur Wachstumsförderung in deinem Unternehmen bist und melde dich zu diesem sensationellen Unternehmensprogramm an, das von Fachleuten des leitenden PADI Managements durchgeführt wird.

Wenn du deine Unternehmenstätigkeiten, Verkäufe und letztlich deinen Gewinn erhöhen möchtest, kannst du dir nicht leisten, nicht zu einem der Tausenden Absolventen der erfolgreichen, international durchgeführten PADI Business Academy zu gehören. Melde dich jetzt für ein Programm 2015 an oder schreibe an [email protected] für weitere Informationen.

PBA group shot

The post Mach mit bei der PADI Business Academy appeared first on PADIProsEurope.

Welttag des Meeres 2015: Project AWARE erklärt die hässliche Reise des Mülls

Lies und teile “Die hässliche Reise unseres Mülls“, um deine Gemeinde darüber aufzuklären, wie unser Müll ein Problem für unsere Meere wird.

Lies und teile “Die hässliche Reise unseres Mülls“, um deine Gemeinde darüber aufzuklären, wie unser Müll ein Problem für unsere Meere wird.

Wie landet unser Abfall im Meer? Project AWAREs neue computeranimierte Infografik erklärt die hässliche Reise und verdeutlicht die Gefahr, die unser Abfall für die Ökosysteme der Meere und die Lebewesen auf der Reise dorthin darstellt. Auch wenn die Verschmutzung der Meere durch Abfall erst einmal entmutigend erscheint – es gibt Hoffnung! Dank unserer Fähigkeit, uns unter Wasser zu bewegen und zu agieren, ist die Taucher-Community in der einzigartigen Position einen Beitrag zu den globalen Lösungsansätzen zu leisten, indem sie an Dive Against Debris, Project AWAREs ganzjährigem Programm zur Beseitigung des Abfalls im Wasser und an der Berichterstattung teilnimmt.

Wir alle wollen einen gesunden Ozean und einen gesunden Planeten – mache mit bei Project AWAREs Kampf gegen den Müll im Meer – sei Müllaktivist am kommenden Welttag des Meeres und das ganze Jahr über!

Unser Meer wird bedroht. Von alltäglichem Abfall wie Plastiktüten, Lebensmittelverpackungen und Getränkeflaschen, bis hin zu größeren Gegenständen wie Autobatterien, Küchengeräten und Fischernetzen. Besorgniserregend große Mengen unseres Mülls landen im Meer. Unser Meer ist zu einer Müllkippe geworden.

Ugly Journey of Our Trash Poster GermanMüll in den Meeren ist nicht nur unansehnlich, er gefährdet auch das Leben im Meer und die Gesundheit des Menschen. Außerdem kostet er unsere Wirtschaft ein Vermögen. Meerestiere verfangen sich im Abfall oder verwechseln kleine Müllteile mit Nahrung – oft mit tödlichen Folgen. Die Gesundheit von Tauchern, Schwimmern und Strandbesuchern kann direkt durch den Kontakt mit Abfall oder entweichenden Giftstoffen geschädigt werden. Und die Kosten, die die Plastikmüllverschmutzung des marinen Ökosystems verursacht, werden auf rund 13 Milliarden Dollar jährlich geschätzt. Eine bessere Aufklärung über Ursachen und Wirkungen ist für die Durchsetzung von Veränderungen bei der Infrastruktur- und Abfallmanagementpolitik auf allen Ebenen extrem wichtig.

Wer ist verantwortlich? Wir alle. Gemeinsam können wir helfen, diese Verschmutzungen zu vermeiden und hinter uns aufräumen. Für einen sauberen und gesunden Meeresplaneten.

Lies und teile “Die hässliche Reise unseres Mülls“, um deine Gemeinde darüber aufzuklären, wie unser Müll ein Problem für unsere Meere wird.