Häufig gestellte Fragen zum Thema PADI APP

#1 Warum sehe ich meine eCards auf der PADI APP nicht? IMG_1001

 Der Grund warum Du Deine eCards auf der PADI APP noch nicht sehen kannst, liegt wahrscheinlich daran dass Du noch keinen SSO also Single Sign On Account hast. Diesen erhältst Du indem Du Dich bei www.scubaearth.com registrierst. Infographic-01

 

 

 

 

Die Registrierung dauert nur wenige Minuten und bietet Dir noch weitaus mehr als nur Deine eCards. Schaue Dir die Funktionen von www.Scubaearth genau an und nutze die vielen Vorteile die das System Tauchern bietet.

Sobald Du Dich registriert hast , logge Dich bitte erneut auf Deinem Handy oder Tablet auf der PADI APP ein und drücke den Bereich in dem (aktualisieren) steht und empfange bzw lade Dir somit Deine PADI eCard herunter. Die eCard ist online also mit aber auch ohne Internetverbindung jederzeit für Dich auf Deinem Gerät verfügbar.

Ein kleiner Hinweis hierzu: Es kann nach erfolgreicher Registrierung auf www.scubaearth.com  bis zu 24 Stunden dauern bis Du Deine eCards auf Deinem Gerät sehen kannst.

 #2 Warum sucht mein I Phone nicht automatisch umliegende Tauchcenter bzw. Tauchplätze?

 Beim installieren der PADI App wirst Du gefragt ob die App Zugriff auf Deinen Standort haben darf. Falls Du hier „OK“ geklickt hast sollte es funktionieren, falls Du dies nicht erlaubt hast gehe bitte in Deine Einstellungen, scrolle runter bis Du die PADI App siehst und klicke auf das PADI Symbol der PADI App. Hier hast Du die Möglichkeit den Zugriff:IMG_1003

-Nie zu erlauben

-Beim verwenden der App zu erlauben

-immer zu erlauben

Wähle zum Beispiel „Beim verwenden der App erlauben“ und versuche es erneut. 

Von Zeit zu Zeit lösche bitte auch den Verlauf Deiner benutzten Apps indem Du den Home-button doppelt klickst und mit einer Fingerbewegung nach oben den Verlauf vereinzelter Apps löscht um die App somit neu zu starten.

 #3 Habe ich Die Möglichkeit meine Ideen oder Erfahrungen über Reiseziele auf der PADI App einzubringen ?

IMG_1002

Ja, sogar sehr gerne. Wir freuen uns natürlich sehr über neutrale, detailierte Informationen aus verschiedenen Reisegebieten bzw. Ländern. Falls Du relevante Informationen hast die wir noch nicht genannt haben schicke uns Deine Ideen gerne per email zu. Unser Team wird Deine Informationen dann an den richtigen Ansprechpartner weiterleiten.

#4 Warum kann ich keine Trainingstauchgänge auf der PADI App loggen?

 IMG_0999

Die Funktion Trainingstauchgänge auf der PADI App zu loggen besteht nur falls Du Deinen Kurs via der neuen digitalen Produkte absolvierst. Registriere Dich aber trotzdem auf www.scubaearth.com um sämtliche Spasstauchgänge dort kostenfrei zu loggen. Somit hast Du überall auf der Welt Deine geloggten Tauchgänge stets dabei.

#5 Ich kann mich nicht auf meinem PADI PRO Account mittels der App einloggen! IMG_1004

 

Durch die Vielzahl der neuen digitalen Produkte und um für Dich stets „up to date“ zu sein, stellt PADI derzeit auf ein moderneres und einfacheres Login System um. Wo Du früher noch einen selbst entworfenen Usernamen benutzt hast bietet Dir das neue System die Möglichkeit Dich mit Deiner email mit der Du Dich auch bei uns registriert hast künftig einzuloggen. Bitte versuche vorerst Deine email als Usernamen mit Deinem bekannten Passwort zu verwenden. Falls das nicht funktioniert möchten wir Dich bitten Dein Passwort auf padi.com/mypadi/ zurückzusetzen.

 Du wirst binnen kurzer Zeit eine email von PADI mit einem Link erhalten in dem wir Dich darum bitten die emailadresse die Du als Kontakt angegeben hast einzutragen und ein nur Dir bekanntes neues Passwort zu wählen.  Versuche bitte danach erneut Dich auf Deinem PRO Account einzuloggen.

 Unser Kundenservice Team hilft Dir gerne bei allen Fragen die Du rund um PADI´s Produkte haben solltest und freut sich auf Deinen Anruf oder Deine email.

Deine deutschsprachigen Ansprechpartner in unserer EMEA Haupniederlassung
Mirona Grzybowska
Kundenberatung
0044 117 300 7891
[email protected]
Raffaela Kestel
Kundenberatung
0044 117 300 7352
[email protected]
Julia Wratschko
Verkauf
0044 117 300 7324
[email protected]
Sarah Williams
Verkauf
0044 117 300 7320
[email protected]
Matt Wenger
Training
0044 117 300 7390
[email protected]
Kayleigh Relf
Instructor Development
0044 117 300 7345
[email protected]
Sabrina Redl
Marketing
0044 117 300 7806
[email protected]

 

Werde PADI Partner auf einer Messe in 2016!

diveshow_header

Während das Jahr 2015 vorbeirauscht, wartet der ganz normale Wahnsinn der Tauchmessen 2016 bereits hinter der nächsten Ecke. PADI Europe, Middle East and Africa wird wieder einmal auf vielen der grossen internationalen Messen innerhalb seines Territoriums ausstellen und auch auf einigen kleineren regionalen EMEA Messen vor Ort sein. Unten findest du die internationalen Messen, bei denen PADI EMEA Anfang 2016 ausstellen wird.

Salon de La Plongée (Paris) – 08. bis 11. Januar

Boot (Düsseldorf) – 23. bis 31. Januar (PADI Village)

Telegraph Outdoor and Adventure Show (London) – 11. bis 14. Februar

London International Dive Show (London) – 13. bis 14. Februar (PADI Village)

Dive Travel Show (Madrid) – 19. bis 21. Februar

Salon de la Inmersion (Barcelona) – 26. bis 28. Februar (PADI Village)

Dive Middle East Expo (Dubai) – 01. bis 05. März (PADI Village)

EUDI (Bologna) – 04. bis 06. März (PADI Village)

Wenn du bei einem der oben aufgeführten PADI Villages als Partner von PADI dabeisein möchtest, wende dich bitte an [email protected] und gib bitte gleich an, an welcher/welchen Messe/n du interessiert bist. Dein Dive Center wird auf eine Liste gesetzt und sobald wir weitere Informationen zu den Villages haben, setzen wir uns mit dir in Verbindung.

The post Werde PADI Partner auf einer Messe in 2016! appeared first on PADIProsEurope.

Konvertiere deine DSDs mit einer Party!

PPP-email header 560x200

PADI Europe, Middle East and Africa lancierte im Juni die PADI Poolparty. Die ersten Partys, die in Großbritannien und Zypern statt fanden, waren große Erfolge, so dass dringend weitere Partys für 2016 angefragt werden.

Was ist eine PADI Poolparty? Du bist mit der Durchführung von Discover Scuba Diving (DSD) Programmen vertraut, aber wie viele DSD Kunden kennst du, die zum Open Water Diver konvertieren? Die PADI Poolparty bietet deinen DSDs einen Funken Spaß und Reiz des Neuen, mit dem Ziel die Konvertierungsrate zu verbessern.

Wie genau funktioniert die PADI Poolparty? Setze dich mit deinem Regional Manager (RM) in Verbindung und vereinbare einen Termin, um deine Veranstaltung umzusetzen. Plane ausreichend Zeit ein, um deine Poolparty zu vermarkten, und die größtmögliche Anzahl an Gästen anzulocken.

In Vorbereitung auf deine Party, wird dir PADI ein elektronisches Poolparty-Marketing-Kit zukommen lassen, das dir hilft, für deine Veranstaltung Werbung zu machen. Das Kit enthält:

  • Vorlagen und Grafiken für deine E-Mails
  • Website-Banner
  • eine Titelbild-Grafik für Facebook
  • eine Grafik für eine Facebook-Anzeige
  • druckfertige, individuell gestaltungsfähige A3 und A2 Plakate
  • elektronische, druckfertige und individuell gestaltungsfähige Einladungen

Du erhältst auch:

  • Discover Scuba Diving Broschüren
  • PADI Armbänder
  • PADI Girlanden und PADI Luftballons
  • einen Satz bedruckter Plakate in A3
  • eine Lieferung gedruckter Einladungen

Deine Poolparty kann so unterhaltsam, aufregend und unterschiedlich sein, wie du möchtest. Deiner Fantasie sind keine Grenzen gesetzt.

Am Tag deiner Poolparty kommt dein RM vorbei, um deine Veranstaltung zu unterstützen. Nachdem deine Kunden die DSD Erfahrung gemacht haben, mit einem Getränk und ein paar Snacks entspannen oder die Grillwürstchen genießen, gibt der RM eine kurze, motivierende Präsentation, um deine Veranstaltung abzurunden. Kunden, die sich während deiner Poolparty für einen PADI Open Water Diver Kurs einschreiben, erhalten auch ein PADI T-Shirt*.

Die PADI Poolparty zielt darauf hin, deine Fantasie anzuregen und zu überlegen, wie du deine DSD Veranstaltungen so erfolgreich wie nur möglich gestalten kannst, um mehr neue Taucher an Land zu ziehen!

PADI Poolpartys werden rasch gebucht, deshalb setze dich schon früh mit deinem Regional Manager in Kontakt, um dir eine Party in deinem Dive Centre zu sichern.

* Solange der Vorrat reicht

The post Konvertiere deine DSDs mit einer Party! appeared first on PADIProsEurope.

Das Training Bulletin Live

Wir freuen uns, dich zum Training Bulletin Live Webinar des dritten Quartals 2015 einzuladen. Das Webinar findet am 28. Juli statt. Du kannst dich über den unten stehenden Link registrieren:

Registriere dich hier

Wie immer, werden wir die neuesten Änderungen zu Standards besprechen, Hintergrundinformationen zu Updates geben, und einen Einblick verschaffen, wie diese in dein Training integriert werden können. Wir werden auch über neue Produkte sprechen, sowie Geschäfts- und Marketing-Tipps geben.

Wenn du Fragen zur Anmeldung hast, schicke diese an: [email protected].

Unter diesem Link findest du Termine für ‘Training Bulletin Live’ Webinare in weiteren Sprachen (die Seite öffnet sich, sobald du dich auf der PADI Pros’ Site angemeldet hast).

The post Das Training Bulletin Live appeared first on PADIProsEurope.

Die Erfolge des 2015 Course Director Training Course im Juni 2015

PADI Europe, Middle East and Africa ist stolz zu verkünden, dass alle zwölf Kandidaten aus der EMEA Region ihren Course Director Training Course (CDTC) erfolgreich abgeschlossen haben. Sie nahmen am Programm, bestehend aus 47 PADI Teilnehmern aus der ganzen Welt, Teil. Das Programm fand Anfang des Monats in der Dominikanischen Republik statt.

Die neuen PADI Course Directors – von links nach rechts:

  • Annie Olszewski
  • Anna Schmidt
  • Pierluigi Gagliardi
  • Abdullah Ozgorur
  • Zoltan Jakab
  • Laurent Estrugo
  • Jann Faraone
  • Richard Somerset (staff)
  • Stephen Watkinson
  • David Hayler-Montague
  • Dom Gibbing
  • Erwin Ligthart
  • Fabrice Descaves
  • Mohamed Samy

Wir gratulieren den neuen PADI Course Directors!

Hier geht es zu weiteren Informationen zum PADI Course Director Training Course.

The post Die Erfolge des 2015 Course Director Training Course im Juni 2015 appeared first on PADIProsEurope.

PADI App Merkmal: Tauchgänge eintragen Teil 2: Ausbildungstauchgänge eintragen

In der PADI App kann man nicht nur Freizeittauchgänge bei ScubaEarth eintragen, sondern Tauchschüler können ganz einfach auch Ausbildungstauchgänge eintragen – und von ihrem PADI Instructor digital verifizieren lassen.

shutterstock_276875696

Ausbildungstauchgänge eintragen bildet einen wichtigen Teil eines jeden PADI Kurses und gehört zu den PADI Standards, da somit sichergestellt ist, dass der Tauchschüler eine eindeutige Aufzeichnung über den Abschluss einer Übung besitzt. Außerdem umfassen die Einträge auch die Tauchbedingungen, die Ausrüstung, Szenarien und Bemerkungen sowie Rückmeldungen zum Tauchgang selbst.

PADI Instructors sind aufgerufen, mit den Schülern zusammenzusitzen und ihnen bei den Eintragungen direkt nach dem Debriefing zu helfen, solange die Details noch frisch in der Erinnerung sind. Vorbei sind die Zeiten durchweichter Logbuchseiten und nicht richtig funktionierender Stifte – viele Schüler verwenden ihre Mobilgeräte bereits, um ihre Erlebnisse mit Freunden und Familie zu twittern oder in Anrufen und Nachrichten zu verbreiten. Daher liegen die Instrumente zum Eintragen ihrer Tauchgänge bereit.

Genauso schnell und einfach wie das Eintragen eines Freizeittauchgangs erfolgt auch ein Eintrag eines Ausbildungstauchgangs:

Wie in der PADI App Ausbildungstauchgänge der Tauchschüler eingetragen werden:

  1. Wähle Log (eintragen) von der Startseite der PADI App.
  2. Wähle „+“, um einen neuen Eintrag zu erstellen.
  3. Wähle „Training Log“ aus den Optionen.
  4. Wähle den Ausbildungstauchgang (Open Water Ausbildungstauchgang 1, 2, etc.).
  5. Trage den Namen des Tauchplatzes ein und wähle aus der Liste.
  6. Trage die Mitgliedsnummer des PADI Instructors ein.
  7. Fülle die verbleibenden Optionen aus, um den Tauchgang zu beschreiben.
  8. Klicke „Next“ (weiter) und das war’s – dein Eintrag ist eingegeben.
  9. Klicke „Log“ (eintragen), um den kürzlich eingetragenen Tauchgang erneut zu besuchen.

IMG_2619
IMG_2620
IMG_2621

Derzeit können nur PADI Open Water Diver Ausbildungstauchgänge mit diesem Verfahren eingetragen werden. Weitere Kurse werden in Zukunft zur Verfügung stehen – schaue für Updates immer wieder in den Blog!

Für den PADI Instructor ist es auch sehr einfach, einen Ausbildungseintrag, den sein Tauchschüler eingegeben hat, zu verifizieren:

Wie du die Ausbildungstauchgänge deiner Schüler bestätigst:

1. Du wirst eine E-Mail erhalten mit der Information, dass ein neuer Eintrag darauf wartet bestätigt zu werden.

2. Melde dich auf der PADI Pros’ Site an und gehe zum Online Processing Center.

prossite

3. Klicke auf die Schaltfläche „eTraining Dive Log“.

buttonelog

4. Du wirst eine Liste der ausstehenden Tauchgangseinträge sehen und kannst zur Bestätigung darauf klicken oder sie ablehnen, falls etwas nicht richtig ist.

reviewpaneltraininglog

5. Wenn du einen Eintrag ablehnst, kannst du Details eintragen, warum du ihn ablehnst und was der Schüler für einen richtigen Eintrag tun muss. Der Taucher wird eine E-Mail mit dieser Ablehnung erhalten und die Details, wie er seinen Eintrag erneut vornehmen kann.

rejected training log

6. Dieser Vorgang setzt sich fort, bis der Eintrag bestätigt ist – danach kann er nicht mehr bearbeitet werden.

trraining dives

Wenn die Tauchschüler ihre Certification Paks erwerben und einlösen, haben sie Zugang zu ihrem eTraining Dive Log in ihrem ScubaEarth-Konto und können auch Tauchgänge auf ScubaEarth über die ScubaEarth App oder per PC eintragen.

Die komplett aktualisierte PADI App steht jetzt für Apple iOS- und Android-basierte Geräte zur Verfügung. Besuche den App Store oder Google Play Store, um sie noch heute herunterzuladen!

The post PADI App Merkmal: Tauchgänge eintragen Teil 2: Ausbildungstauchgänge eintragen appeared first on PADIProsEurope.

PADI ReActivate Toolbox Tipp #4 – Radiobeiträge

iPad-ReActivate Cover
Auf der PADI Pros’ Site steht eine Auswahl an Marketinginstrumenten für PADI ReActivate™ zum Herunterladen bereit. Damit kannst du in deinem Unternehmen die Aufmerksamkeit eines riesigen potenziellen Marktes zurückgewinnen, die der inaktiven Taucher und derjenigen, die ihre Kenntnisse vor einer Tauchreise oder einem Weiterbildungskurs vielleicht auffrischen möchten.

Toolbox Tipp #4

Nicht jeder hat Zeit, um Tauchgeschäfte zu besuchen oder Zeitschriften zu lesen – und das Radio kann eine hervorragende Möglichkeit sein, um inaktive Taucher zu erreichen, die gerade mit den anderen Prioritäten des Lebens beschäftigt sind, wie zur Arbeit fahren, kochen oder mit der Familie oder Freunden entspannen.

Wende dich an deine örtliche Radiostation, um mehr über zukünftige Möglichkeiten herauszufinden, über Tauchen zu sprechen und wie man vorhandene Taucher wieder zum Tauchen motivieren kann – entweder als allgemeiner Aufruf oder um eine spezielle ReActivate-Veranstaltung zu bewerben, die du vielleicht organisieren wirst.

Einige Radiostationen bieten dir vielleicht einen freien Slot an, um über Tauchen zu reden, da es zu anderen aktuellen Diskussionsthemen passen könnte wie Familienaktivitäten für den Sommer, Gesundheitstipps oder örtliche Freizeitveranstaltungen. Andere Sender bieten stattdessen vielleicht Radio-Slots als bezahlte Werbung an.

Welchen Weg du auch wählst, du solltest in der Lage sein, den Hörern die Vorteile des PADI ReActivate Programms in 30 Sekunden nennen zu können. Daher haben wir ein paar Skript-Ideen zusammengestellt, die dir helfen können, deine Botschaft zu verbreiten.

Klicke, um einige Skriptvorschläge für Radio-Spots herunterzuladen:

Um auf noch mehr Marketinginstrumente zugreifen zu können, besuche die PADI Pros’ Site, wähle Toolbox > Marketing und anschliessend aus der Liste „PADI ReActivate.

Über PADI ReActivate:

Eine Umfrage von PADI® Worldwide unter etwa 400.000 PADI Tauchern zeigte, dass 97% der inaktiven Taucher wieder tauchen möchten. Diese Taucher jedoch zu erreichen, birgt gewisse Herausforderungen: Sie lesen nicht unbedingt Publikationen der Tauchindustrie oder besuchen tauchbezogene Webseiten. PADI stellt eine Reihe Marketingressourcen zur Verfügung, um diesen riesigen potenziellen Markt proaktiv und effektiv zu erreichen.

PADI ReActivate™ bildet ein revolutionäres Programm, das speziell zur Motivierung und Unterstützung inaktiver Taucher erstellt wurde, um sie zurück zum Tauchen zu bringen, und es ermöglicht Tauchern, ihre Fertigkeiten zu üben und aufzufrischen.

Durch Kombinieren der präskriptiven Entwicklung von Tauchkenntnissen online und Training im Wasser stellt PADI ReActivate eine flexible, bequeme und interaktive Möglichkeit dar, damit Taucher ihre Fertigkeiten auffrischen können und den Erwartungen von Sporttauchern und PADI Profis gleichermassen entsprechen. Das Programm ist für iOS- und Android-Tablets (Touch) verfügbar sowie für PC/Macs (online). Nach Absolvieren des Programms erhalten die Taucher eine Ersatzbrevetkarte, die ihr ReActivate-Datum zeigt.

The post PADI ReActivate Toolbox Tipp #4 – Radiobeiträge appeared first on PADIProsEurope.

5 Gründe, warum die PADI App DIR als PADI Pro Vorteile verschafft

Die PADI App ist die komplette Drehscheibe für die Tauchwelt, die Freizeit- und Profitauchern gleichermaßen eine Mischung aus nützlichen Anwendungen und Nachschlagewerken in die Hände legt. Wir zählen 5 Dinge auf, für die Taucher die PADI App anwenden können, und die gleichzeitig dir als PADI Pro zu Gute kommen:

trraining dives

# 1 – Tauchgänge einloggen

Taucher können sowohl Freizeit- als auch PADI Open Water Diver-Tauchgänge über die PADI App auf ScubaEarth einloggen. Da viele direkt nach ihren mobilen Geräten greifen sobald sie von einem Tauchgang an die Oberfläche gelangen, haben sie so alle Anwendungen zur Hand,  die sie benötigen, um Tauchgänge einzuloggen und zu veröffentlichen, während alles noch  frisch in Erinnerung ist.

Der Vorteil für dich: Wenn Taucher ihre Tauchgänge genau einloggen, werden sie sich in der Zukunft besser an großartige Erfahrungen erinnern können, was sie wiederum daran erinnert, wiederzukommen, um mit dir zu tauchen. Durch das Veröffentlichen der Tauchgänge, inspirieren sie vielleicht sogar ihre Freunde, sich ihnen anzuschließen!

# 2 –Inhalt in mehreren Sprachen lessen

Die PADI App ist derzeit in folgenden Sprachen erhältlich: Englisch, Dänisch, Niederländisch, Finnisch, Französisch, Deutsch, Italienisch, Japanisch, Koreanisch, Norwegisch, Polnisch, Portugiesisch, Spanisch, Schwedisch und Thai– weitere Sprachen folgen in naher Zukunft!

Der Vorteil für dich: Da der Inhalt in mehr Sprachen verfügbar ist, spricht er die Bedürfnisse eines breiteren Spektrums von Kunden an, die du in deinem Geschäft begrüßen magst. Bedürfnisse gestillt = zufriedene Kunden.

# 3 – Das nächstgelegene PADI Tauchgeschäft finden

Die Dive Shop Locator-Anwendung der PADI App, die standortbezogene Dienste benutzt, hilft den Anwendern, ihr nächstgelegenes PADI Dive Center zu finden. Potenzielle Kunden, die unterwegs sind oder in deiner Nähe wohnen, werden in der Lage sein zu sehen, dass du ihr nächstgelegener Tauchshop bist, was die Besucherrate fördert und hilft, die Kundenfrequenz deines Geschäfts zu steigern.

Der Vorteil für dich: Je mehr potenzielle Kunden durch deine Tür kommen, desto mehr Umsatzpotenzial aus Kursen, Ausflügen und Ausrüstung, was deinen Profit in die Höhe treibt.

 # 4 – eCards

Die PADI App ermöglicht es Tauchern, ihre erworbenen PADI eCards überall auf ihrem Smartphone oder Tablet-Gerät mitzuführen. Das heißt, sie können vorzeigen, welche Brevetierung sie aktuell haben, und ob sie vor Kurzem eine davon ReActiviert haben. Das erspart dir Zeit, die du normalerweise damit verbringst, die Details der Taucher zu suchen und zu überprüfen, und gibt dir mehr Zeit, ihnen eine tolle Erfahrung zu bieten.

Der Vorteil für dich: Kunden, die ein einfaches und schnelles Einchecken erleben, werden eher von ihrer Reise beeindruckt sein. Zufriedene Kunden = potenzielles Wiederholungsgeschäft und positive Empfehlungen.

IMG_1681

# 5 – Durch die Reiserubrik stöbern

Die PADI App Reise-Rubrik,  die Reiseziele auf der ganzen Welt umfasst, bezieht ihre Informationen von der PADI.com Vacation Spotlight Website, und bietet Tauchern, die auf der Suche nach ihrem nächsten Abenteuer sind, eine Fülle von Anregungen, ob direkt vor ihrer Haustür oder im Ausland. Mache dir diese Information zu Nutzen, um für bevorstehende Ausflüge sowie örtliche Tauchgelegenheiten zu werden und diese zu verkaufen.

Der Vorteil für dich: Kunden, die an einem Ziel interessiert sind, bieten dir Möglichkeiten, entsprechende Plätze auf geplanten Ausflügen zu verkaufen. Die aktualisierte Version der PADI App ist für Apple iOS und Android-basierte Geräte verfügbar.

Wenn du sie noch nicht gesehen hast, kannst du sie dir im Google Play oder iTunes App Store noch heute kostenlos herunterladen!

The post 5 Gründe, warum die PADI App DIR als PADI Pro Vorteile verschafft appeared first on PADIProsEurope.

PADI ReActivate Toolbox Tipp #3 – Poster

iPad-ReActivate CoverAuf der PADI Pros’ Site steht eine Auswahl an Marketinginstrumenten für PADI ReActivate™ zum Herunterladen bereit. Damit kannst du in deinem Unternehmen die Aufmerksamkeit eines riesigen potenziellen Marktes zurückgewinnen, die der inaktiven Taucher und derjenigen, die ihre Kenntnisse vor einer Tauchreise oder einem Weiterbildungskurs vielleicht auffrischen möchten.
Toolbox Tipp #3

Die ReActivate Poster bilden ein hervorragendes Instrument, um die Aufmerksamkeit inaktiver Taucher zu erlangen (oder derjenigen, die ihr Selbstvertrauen aufbauen möchten), wenn du gerade nicht zur Verfügung stehst, um mit ihnen direkt zu plaudern.

Hänge Poster rund um dein Tauchgeschäft aus (innen und außen), um die Aufmerksamkeit der Taucher zu gewinnen, die vorbeigekommen sind, um sich nach anstehenden Reisen zu erkundigen und sich mit der Idee anfreunden können, ihr bisherigen Wissen und ihre Fertigkeiten aufzufrischen, bevor sie weitermachen.

Um weitere potenzielle und inaktive Taucher zu erreichen, die vielleicht nicht im Tauchgeschäft vorbeikommen, versuche die Poster in der Umgebung auszuhängen (hole dir zunächst die Erlaubnis ein!).

Ideen, wo man Poster aushängen kann:

  • Gemeindezentren oder Freizeiteinrichtungen
  • Schwimmbäder oder Fitnessclubs
  • Boots- und Wassersportausrüster
  • Schulveranstaltungen oder Jugendclubs
  • Wartezimmer, z. B. Zahnärzte, Frisöre oder Ärzte
  • An Aushangbrettern bei örtlichen Märkten und Veranstaltungen
  • In anderen Unternehmen, die ein gemeinsames Interesse besitzen – wie Reisebüros
  • Dienstleister, mit denen du gute Verbindungen hast wie eine Druckerei oder ein Partyservice
  • Schwarze Bretter für Mitarbeiter bei Arbeitgebern vor Ort

Je mehr Personen deine Poster sehen, desto grösser ist die Chance, dass die Botschaft einen inaktiven Taucher erreicht oder dass ein Nichttaucher die Informationen an einen Bekannten weitersagt.

Hier klicken, um den Satz Poster unten herunterzuladen:

ReActivate poster Lapsed diver (EN)-page-001
ReActivate poster Holiday diver (EN)-page-001
ReActivate poster Family (EN)-page-001
ReActivate poster  No buddy (EN)-page-001

Um auf noch mehr Marketinginstrumente zugreifen zu können, besuche die PADI Pros’ Site, wähle Toolbox > Marketing und anschliessend aus der Liste „PADI ReActivate“.

Über PADI ReActivate:

Eine Umfrage von PADI® Worldwide unter etwa 400.000 PADI Tauchern zeigte, dass 97% der inaktiven Taucher wieder tauchen möchten. Diese Taucher jedoch zu erreichen, birgt gewisse Herausforderungen: Sie lesen nicht unbedingt Publikationen der Tauchindustrie oder besuchen tauchbezogene Webseiten. PADI stellt eine Reihe Marketingressourcen zur Verfügung, um diesen riesigen potenziellen Markt proaktiv und effektiv zu erreichen.

PADI ReActivate™ bildet ein revolutionäres Programm, das speziell zur Motivierung und Unterstützung inaktiver Taucher erstellt wurde, um sie zurück zum Tauchen zu bringen, und es ermöglicht Tauchern, ihre Fertigkeiten zu üben und aufzufrischen.

Durch Kombinieren der präskriptiven Entwicklung von Tauchkenntnissen online und Training im Wasser stellt PADI ReActivate eine flexible, bequeme und interaktive Möglichkeit dar, damit Taucher ihre Fertigkeiten auffrischen können und den Erwartungen von Sporttauchern und PADI Profis gleichermassen entsprechen. Das Programm ist für iOS- und Android-Tablets (Touch) verfügbar sowie für PC/Macs (online). Nach Absolvieren des Programms erhalten die Taucher eine Ersatzbrevetkarte, die ihr ReActivate-Datum zeigt.

The post PADI ReActivate Toolbox Tipp #3 – Poster appeared first on PADIProsEurope.

PADI App Funktion: Tauchgänge eintragen Teil 1: Sporttauchgänge

HI08_0954

Die PADI App verfügt über eine integrierte Unterstützung, um Sporttauchgänge bei ScubaEarth einzutragen – wirklich ganz einfach!

Viele Taucher – Schüler oder erfahrene Taucher – realisieren oft nicht (oder vergessen), dass sie ihre Sporttauchgänge zusätzlich zu ihren Ausbildungstauchgängen eintragen können. Andere tragen ihre Tauchgänge möglicherweise auf Papier ein, wenn sie nach Hause kommen.

Wenn Taucher ihre Sporttauchgänge mit dir absolvieren, motiviere sie, diese gleich mit der PADI App einzutragen. Tauchgänge gleich nach dem Tauchgang eintragen zu können, bedeutet, dass ihre Erinnerungen noch frisch sind und dass du zur Verfügung stehst, um ihnen bei Details helfen zu können wie dem Tauchplatznamen oder den Tauchpartnern, um sicherzustellen, dass die Angaben für zukünftiges Nachschlagen so genau wie möglich sind.

Sporttauchgänge korrekt einzutragen ist auch wichtig für neue Taucher, die Tauchgänge sammeln möchten, um den nächsten Kurs oder anspruchsvollere Tauchreisen machen zu können, wo Mindestanforderungen verlangt werden.

Plus, durch Eintragen ihrer Lieblingstauchgänge können sie ganz einfach noch einmal ihre vergangenen Erlebnisse nachlesen. Und dann möchten sie zurückkehren und alles noch einmal mit dir erleben!

Wie man Sporttauchgänge in der PADI App einträgt:

  1. Wähle Log (eintragen) von der Startseite der PADI App
  2. Wähle „+“, um einen neuen Eintrag zu erstellen
  3. Trage den Namen deines Tauchplatzes ein und suche
  4. Wähle den korrekten Tauchplatz aus der Liste aus
  5. Trage die Details deines Tauchgangs für deinen Tauchgang ein
  6. Klicke „Next“ (weiter) und das war’s – dein Eintrag ist eingegeben
  7. Klicke „Log“ (eintragen), um den kürzlich eingetragenen Tauchgang erneut zu besuchen

IMG_2303
IMG_2301

Tauchschüler können auch ihre PADI Open Water Diver Ausbildungstauchgänge mit der PADI App eintragen und der Instructor kann diese Tauchgänge digital verifizieren. Schau dir auch Teil 2 dieser Serie an, der Informationen zum Eintragen der Ausbildungstauchgänge bietet.

Die komplett aktualisierte PADI App steht jetzt für Apple iOS- und Android-basierte Geräte zur Verfügung. Besuche den App Store oder Google Play Store, um sie noch heute herunterzuladen!

The post PADI App Funktion: Tauchgänge eintragen Teil 1: Sporttauchgänge appeared first on PADIProsEurope.